• Watchlist
YoungTrader
YoungTrader

Werde Optimist! Starte jung ins Trading

Deine Vorteile beim Trading

Trading-Einsteigern und erfahrenen Tradern zwischen 18 und 27 Jahren ermöglicht unser Young Trader-Konto den perfekten Start am Markt. Dank Top-Konditionen und persönlicher Betreuung steht Deinem Erfolg im Trading nichts mehr im Weg. 

Bester Online-Broker 2017

Icon

Ab 3,95 Euro pro Trade

Bis zu Deinem 27. Geburtstag handelst Du verschiedene Wertpapiere attraktiv ab 3,95 Euro pro Trade über Tradegate.

Icon2

75 Euro Trading-Guthaben

Nach Deinem ersten Trade schenken wir Dir 75 Euro zusätzliches Trading-Guthaben.

Icon3

Zwei persönliche Gespräche

In zwei 45-minütigen Telefonaten beantworten wir Deine Fragen und geben Dir Tipps für Deinen Start ins Trading bei uns. Wie das genau funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

    

  • Details und Konditionen

    • Angebotsdetails

      Deine Vorteile

      Ab 3,95 Euro pro Trade

      Bis zu Deinem 27. Geburtstag* handelst Du verschiedene Wertpapiere attraktiv ab 3,95 Euro pro Trade über Tradegate.

      75 Euro Trading-Guthaben

      nach Deinem ersten Trade (kein Sparplan, CFD oder Eurex Trade) innerhalb der ersten 6 Monate als einmalige Prämie

      Zwei 45-minütige persönliche Gespräche 

      mit Informationen zu allen Bereichen des Tradings, einlösbar nach Eröffnung Deines Young Trader-Kontos

      Drei kostenlose Trades über Tradegate

      Tradest Du in den ersten 6 Monaten für mind. 75 Euro (z. B. mit Deinem Trading-Guthaben) und eröffnest in den ersten 6 Monaten zusätzlich ein Girokonto bei uns (oder führst bereits eines), erhältst Du drei kostenlose Trades über Tradegate.

      * Ab dem 27. Geburtstag greifen die Konditionen des Preis- und Leistungsverzeichnisses.

    • Konditionen

      Dein Young Trader-Konto

      Voraussetzungen

      Eröffnung ab dem 18. Geburtstag bis zum
      26. Geburtstag

      Du bist Privatkunde, eröffnest Dein Konto zwischen
      Deinem 18. und 26. Geburtstag und hast bisher noch kein Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.

      Du bist Privatkunde und eröffnest Dein Konto zwischen Deinem 18. und 26. Geburtstag. Du hast bereits ein Depot* bei der Consorsbank**, aber für mind. 24 Monate keine Wertpapiere gehandelt.

      3,95 Euro pro Trade

      je Teilausführung*** über Tradegate bis 20.000 Euro Ordervolumen (ab 20.000,01 Euro ab 9,95 Euro pro Trade****)

      Wertpapierdepot und Verrechnungskonto

      kostenlos

      4,95 Euro

      Wertpapierorder bei StarPartnern 
      (0 Euro pro Kauforder auf Zertifikate und Optionsscheine über den Handelsplatz „außerbörslich“ für über 70 ETFs von BNP Paribas Easy, Lyxor und iShares über Tradegate)

      Wertpapierorder ändern oder streichen

      kostenlos

      Wertpapierorder mit Limit erteilen
      (Limitorder) 

      kostenlos

      Profi-Software Active-Trader

      kostenlos

      Apps für Wertpapierhandel und Geldanlage (iOS und Android)

      kostenlos

      Dokumentenverwaltung über das Online-Archiv

      kostenlos

      Trader-Konto-Hotline und -Faxnummer

      kostenlos

      Vorrangige Bearbeitung Deiner E-Mails

      kostenlos

      Täglicher Newsletter „MORNING NEWS“

      kostenlos

      * Als Privatkunde kannst du das Angebot nutzen. Dazu brauchst du ein Einzelkonto inkl. Depot bei der Consorsbank. Das Angebot gilt nicht für Kunden, deren Konten/Depots von einem Finanzdienstleister (Geschäftsbereich Professional Partners) betreut werden. 
      ** Das Angebot gilt nicht für Kunden, deren Konten/Depots in den Geschäftsbereichen DAB BNP Paribas oder BNP Paribas Wealth Management betreut werden.
      *** Die Consorsbank behält sich bei Nichterfüllung der Bedingungen oder Missbrauch in jeglicher Form das Recht vor, das Angebot frühzeitig zu beenden. Solltest du bereits von einem Neukunden-Angebot profitieren, ist die Teilnahme bzw. der Wechsel zu dieser Aktion nicht möglich.
      **** Alle Trades über Tradegate, die online oder via Consorsbank Service-Portal erteilt werden, werden automatisch zu 3,95 Euro pro Teilausführung abgerechnet. Hinzu kommen eventuell anfallende fremde Spesen (z.B. Einschreibegebühr für Namensaktien oder Börsengebühren). Der Aktionspreis gilt nicht für andere Börsenplätze oder direkte Wertpapiergeschäfte mit Kapitalanlagegesellschaften, Devisenhandel sowie Käufe und Verkäufe von Futures, Optionen und CFDs.

      Wenn Du deinen 26. Geburtstag bereits hattest, könnte unser Trading 3,95 Euro-Angebot für dich interessant sein.

  • Trader-Facts

    • Trader-Crashkurs

      Wertpapiere, Aktien, Zertifikate, Fonds, …

      Gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten, oder? Keine Sorge. Die wichtigsten Finanzprodukte mit ihren Pros und Cons haben wir hier für Dich gesammelt. „Wertpapier“ ist dabei übrigens nur der Oberbegriff für Anleihen, Aktien und Co.

      1. Aktien

      Braucht ein Unternehmen Geld, kann es an die Börse gehen und Anteile am Unternehmen verkaufen. Diese Anteile werden daraufhin als Aktien an der Börse gehandelt. Kaufst Du eine Aktie, besitzt Du damit einen Teil des Unternehmens. Du kannst dann z. B. bei Hauptversammlungen mitentscheiden und wirst über Dividendenzahlungen am Unternehmensgewinn beteiligt.

      Pros

      • Durch Kurssteigerungen ist eine höhere Rendite als bei festverzinsten Angeboten möglich.
      • Oft zahlen Unternehmen eine Dividende, die zusätzlich in die Rendite einfließt.
      • Aktien können in der Regel schnell gekauft und wieder verkauft werden.
         

      Cons

      • Da die Rendite vom Unternehmenserfolg und vom Aktienkurs abhängt, kann sie nicht genau vorhergesagt werden.
      • Kursverluste können zu einer negativen Rendite führen.

      2. Anleihen

      Anleihen können von Unternehmen, Banken und sogar Staaten ausgegeben werden und heißen in verschiedenen Kontexten auch Schuldverschreibungen, Rentenpapiere oder Pfandbriefe. Das Prinzip ist aber immer dasselbe: Kaufst du eine Anleihe, gewährst Du der ausgebenden Instanz einen Kredit – mit meistens festen Zinsen und fester Laufzeit. Natürlich kannst Du auch schon laufende Anleihen kaufen oder Deine Anleihen vor Ablauf zum dann aktuellen Kurs und zu den anteiligen Zinsen weiterverkaufen.

      Pros

      • In Abhängigkeit von der Bonität ist dies eine relativ sichere Anlage mit festen Zinsen.
      • Bei Weiterverkauf kann man von Kurssteigerungen profitieren.

      Cons

      • eher geringe Zinsen
      • teilweiser oder vollständiger Verlust, wenn das ausgebende Unternehmen insolvent wird
      • bei Verkauf vor Laufzeitende Kursverluste möglich

      3. Fonds

      In einen (Investment-)Fonds investierst Du mit vielen anderen Anlegern gemeinsam. Das gesammelte Geld wird von einem Fondsmanager auf verschiedene Anlageprodukte (Aktien, Rohstoffe, Immobilien …) verteilt. Als Gegenwert erhältst Du einen Anteil an dem entsprechenden Fonds.

      Pros

      • verhältnismäßig hohe Sicherheit dank breiter Streuung beim Anlegen, auch wenn du nur wenig investierst
      • professionell gemanagt
      • bereits mit kleinen Beträgen möglich

      Cons

      • Chancen und Risiken hängen von der Art des Fonds ab, höhere Chancen bedeuten immer höheres Risiko.

      4. Optionsscheine

      Mit einem Optionsschein erwirbst Du das Recht, ein bestimmtes Finanzprodukt zu einem bestimmten Zeitpunkt für einen bestimmten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Mit Optionsscheinen kannst Du also z. B. auf den Kurs eines bestimmten Rohstoffes, einer Aktie o .ä. spekulieren und unter Umständen auch von fallenden Kursen profitieren.

      Pros

      • Sehr hohe Renditen sind möglich.
      • Sie sind zur Absicherung eines bestehenden Portfolios geeignet.

      Cons

      • Optionsscheine gehören zu den riskantesten Anlageoptionen.
      • Ein Totalverlust ist möglich.

      5. Zertifikate

      Zertifikate sind wie Optionsscheine Derivate, d.h., sie hängen von einem anderen Finanzprodukt (Aktien, Indizes…) ab, auf das Du spekulierst. Vom Herausgeber des Zertifikats erhältst Du Rückzahlungen abhängig davon, wie sich das entsprechende Finanzprodukt entwickelt.

      Pros

      • Sehr hohe Renditen sind möglich.
      • Es gibt sehr viele unterschiedliche Zertifikate.

      Cons

      • Meistens ist großes Fachwissen erforderlich.
      • Zertifikate sind oft mit hohen Risiken verbunden.

      6. Depot

      Man kann ein Depot mit einem Bankkonto vergleichen, nur dass sich auf diesem Konto statt Geld Wertpapiere (z. B. Aktien oder Anleihen) befinden. Außer über das Wort „Depot“ stolperst Du vielleicht auch über Begriffe wie „Depotkonto“, „Wertpapierdepot“ oder „Aktiendepot“. Diese Namen beschreiben alle das Gleiche – den Ort, an dem Deine Finanzprodukte aufbewahrt werden. Möchtest Du Wertpapiere kaufen, musst Du dir also zunächst ein Depot anlegen.

      7. DAX, Dow Jones und Indices allgemein

      Der DAX (Deutscher Aktien Index) ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Ein Index ist eine Aktiengruppe, zu der verschiedene Aktien gehören. Der DAX umfasst die 30 wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften und fasst deren Kursentwicklung zusammen. Für die Vereinigten Staaten fasst entsprechend der Dow Jones die 30 wichtigsten Aktiengesellschaften zusammen.

    • Trader-Smalltalk

      Punkte in der nächsten Diskussion über Finanzen!

      Auch als Trading-Einsteiger kannst du mit unseren Trader-Fakten sofort mitreden

      1. Die wertvollsten Marken:

      Google ist 2018 die wertvollste Marke der Welt und verweist Apple auf Platz 2. Amazon landet auf dem dritten Platz und verdrängt damit Microsoft vom Treppchen. 

      2. Die günstigste Aktie:

      Diese lässt sich pauschal nicht bestimmen. Sie findet sich aber auf alle Fälle bei den Pennystocks. Das sind Aktien, die in Deutschland mit unter 1 Euro gehandelt werden (< 5 US-Dollar in den USA). Pennystocks unterliegen hohen Kursschwankungen. Das machte sich z. B. Jordan Belfort, der „Wolf of Wallstreet“ zunutzen. Auf seiner Lebensgeschichte beruht der gleichnahmige Kultfilm mit Leonardo di Caprio. 

      3. Die teuerste Aktie:

      Auch 2018 liegt Berkshire Hathaway wieder auf dem Spitzenplatz. Die Aktie der Investmentholding von Börsenlegende Warren Buffett kostet derzeit rund 290.000 Euro. Wer 1976 einen Anteil gekauft hat, hat ein gutes Geschäft gemacht. Damals lag die Aktie bei umgerechnet bei 58,90 Euro.

      4. DAX-Rekorde:

      Seinen bislang tiefsten Stand erreichte der Deutsche Aktienindex mit 936 Punkten schon im Jahr seiner Gründung – 1988. 2018 befindet sich der DAX dagegen auf einem Höhenflug: Schon im Januar erreichte er mit 13.596 Punkten sein bisher bestes Ergebnis. Seinen bislang besten Tag feierte der DAX am 13. Oktober 2008. An diesem Tag legte der Index um 11,4% zu.

      5. Der Club der Tech-Milliardäre:

      Der reichste Mann der Welt ist 2018 Jeff Bezos. Der Gründer und Inhaber von Amazon besitzt ein Vermögen von 112 Milliarden US-Dollar. „Nur noch“ Platz 2 belegt Microsoft- Gründer Bill Gates mit 90 Milliarden US-Dollar. Als Dritter schafft es Warren Buffett mit 84 Milliarden US-Dollar aufs Treppchen. In gleicher Reihenfolge standen die drei bereits im Vorjahr auf dem Podest.

  • Kundenrezensionen

  • FAQ

    Allgemein

    Wie viel sollte ich anlegen?

    Pauschal kann man das schwer sagen, aber an ein paar Grundsätze solltest Du dich halten. Lege nur Geld an, das Dir frei zur Verfügung steht, und plane zukünftige Anschaffungen mit ein. Viel anzulegen und im nächsten Monat in den Dispo zu rutschen bringt Dich nicht weiter. Fang am besten erst einmal kleiner an und lerne mit der Zeit, was für Dich sinnvoll ist. Unsere Community und unser täglicher Newsletter „MORNING NEWS“ bieten Dir dafür die besten Voraussetzungen.

    Wie sicher sind Wertpapiere?

    „Wertpapier“ ist der Oberbegriff für verschiedene Anlageprodukte mit ganz unterschiedlichen Risiken und Chancen. Das können z. B. Aktien, Fonds, Anleihen oder Zertifikate sein. Einen kleinen Überblick geben wir Dir in unserem Trader-Crashkurs. Wenn Du tiefer in die Materie einsteigen möchtest, schau Dich am besten in unserer Community um.

    Was ist der Unterschied zwischen Trading und Buy and Hold?

    Sowohl beim Trading als auch bei einer Buy-and-Hold-Strategie geht es darum, Wertpapiere günstig zu kaufen und später teurer weiterzuverkaufen. Während Trader Schwankungen über wenige Monate oder sogar Tage (Day Trading) nutzen, setzt man bei Buy and Hold eher auf das jahrelange Halten von Papieren. Tausche Dich mit unserer Community aus und finde die Anlagestrategie, die am besten zu Dir passt.

    Ab welcher Summe lohnt sich Trading überhaupt?

    Traden kann man immer die handelbare Einheit eines Wertpapiers, z. B. eine Aktie. Eine Aktie wiederum hat höchst unterschiedliche Preise von Cent-Beträgen bis über 290.000 Euro (z. B. Warren Buffett´s Berkshire Hathaway). Welcher Minimalbetrag sinnvol ist, hängt immer mit den Kosten für den Trade zusammen.

    Was kann schiefgehen?

    Wer viel riskiert, kann auch viel verlieren – das ist beim Trading nicht anders als in anderen Bereichen des Lebens. Je nach Wertpapier kannst Du also auch einen Teil der eingesetzten Summe oder Dein gesamtes investiertes Kapital verlieren. Wie riskant die Wertpapiere sind, in die Du investierst, und wie viel Geld Du einsetzten möchtest, hast Du aber immer selbst in der Hand. Als Kunde der Consorsbank verlierst Du beim Handel mit Wertpapieren und CFDs allerdings nie mehr als den eingesetzten Betrag. Mit unserem Newsletter „MORNING NEWS“ bist Du auf jeden Fall immer über aktuelle Trends informiert.

    Dein Young Trader-Konto

    Wo kann ich für 3,95 Euro traden?

    Über unseren Partner Tradegate kosten Dich deine Trades 3,95 Euro pro Transaktion bis 20.000 Euro.

    Wann bekomme ich meine 75 Euro Trading-Guthaben?

    15 Tage nach Deinem ersten Trade. Dieser muss allerdings innerhalb der ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung stattfinden.

    Wofür kann ich mein Trading-Guthaben von 75 Euro nutzen?

    Bei der Wahl von Wertpapieren und Handelsplätzen bist Du völlig frei. Du darfst das Guthaben allerdings ausschließlich fürs Trading nutzen.

    Was ist unter einem persönlichen Gespräch zu verstehen?

    In Deinen persönlichen Gesprächen kannst Du dich mit einem unserer Finanzexperten über relevante Themen rund um Trading, Banken und Services austauschen. Es handelt sich dabei nicht um Beratungsgespräche.

    Wie kann ich meine persönlichen Gespräche vereinbaren?

    Folge einfach dem Link auf Deinen Eröffnungsunterlagen oder scanne den QR-Code, logg Dich ein und fülle das Kontaktformular aus. Dort kannst Du einen Wunschtermin angeben. Auch Themenwünsche kannst Du direkt eintragen. Die Kundenbetreuung ruft Dich dann zurück und ihr könnt gemeinsam einen Termin für das zweite Gespräch festlegen. Andernfalls nutzt Du einfach erneut den Weg über Deine Eröffnungsunterlagen, um ein weiteres Gespräch zu vereinbaren.

    Welche Themen werden in den persönlichen Gesprächen besprochen?

    Welche Schwerpunkte Du in Deinen persönlichen Gesprächen setzten möchtest, entscheidest Du selbst. Themen können z. B. verschiedene Wertpapierarten, Trading vs. Investieren, Trading-Tools wie Active Trader und mehr sein.

    Kann ich die Themen selbst wählen?

    Du kannst Deine Wunschthemen in unserem Kontaktformular angeben. Unsere Kundenbetreuung erleichtert Dir den Einstieg und für spezielle Themen stehen Dir zusätzlich Experten zur Verfügung.

    Wann verliere ich die Konditionsbestandteile?

    Von unseren zwei persönlichen Gesprächen und dem Trading ab 3,95 Euro kannst Du bis zu Deinem 27. Geburtstag profitieren.

    Fallen zusätzliche Kosten bei diesem Angebot an?

    Im Rahmen der Konditionen des Angebots fallen keine zusätzlichen Kosten an. Die Details kannst Du dir hier ansehen. 

    Wann bekomme ich meine drei kostenlosen Trades?

    Die drei kostenlosen Trades erhältst Du, wenn Du innerhalb von 6 Monaten nach Eröffnung des Young Trader-Kontos auch ein Girokonto bei uns eröffnest. Zusätzlich muss in diesem Zeitrahmen für 75 Euro getradet worden sein, z. B. mit Deinem Startguthaben. Besitzt Du bereits ein Girokonto, hast Du die erste Bedingung für die drei kostenlosen Trades bereits erfüllt.

    Wann stehen mir meine kostenlosen Trades zur Verfügung?

    15 Tage nach Erfüllung der Bedingungen stehen Dir die Freetrades zur Verfügung – Du bekommst eine Benachrichtigung, wenn sie auf deinem Konto zur Verfügung stehen.

    Wo finde ich meine kostenlosen Trades im Depot und wie kann ich sie nutzen?

    Die kostenlosen Trades werden in Deinem Depot nicht gesondert ausgewiesen. Wir informieren Dich, sobald Du die Bedingungen erfüllt hast und Dir die drei Freetrades zur Verfügung stehen. Bei der Wahl von Wertpapieren und Handelsplätzen bist Du völlig frei. Du darfst das Guthaben allerdings ausschließlich fürs Trading nutzen.

    Verfallen meine kostenlosen Trades zu einem bestimmten Zeitpunkt?

    Nein, wenn Du alle Bedingungen erfüllt hast und die kostenlosen Trades auf Deinem Konto verbucht sind, verfallen sie nicht.

Zusätzlich drei kostenlose Trades sichern!

Trade in den ersten 6 Monaten für mind. 75 Euro und eröffne (oder führe bereits) ein Girokonto bei der Consorsbank – dafür bekommst Du von uns drei kostenlose Trades geschenkt.

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns