Wertpapierhandel-Leerverkaeufe
Wertpapierhandel-Leerverkaeufe

Leerverkäufe bei der Consorsbank Von fallenden Märkten profitieren

 

Mit Leerverkäufen können Sie auch fallende Kurse für Ihre Wertpapiergeschäfte nutzen:

  • Sie verkaufen Aktien, die Sie noch nicht besitzen, und kaufen diese am gleichen Tag (intraday) oder zu einem späteren Zeitpunkt (overnight) zurück.
  • Die Differenz zwischen Verkaufspreis und Kaufpreis abzüglich aller Transaktionskosten, Provisionen und eventuell anfallender, fremder Spesen ist Ihr Gewinn bzw. Verlust.

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Mo-So: 7:00 - 22:30 Uhr)

  • Voraussetzungen

    Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen:

    Beachten Sie bitte die folgenden wichtigen Informationen:

    Ausführliche Informationen zum Thema Leerverkäufe: ActiveTrader Handbuch (ab S. 93)

    Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr persönliches Betreuungsteam gerne zur Verfügung.

  • Handelbare Werte

    Welche Wertpapiere shortfähig sind, erfahren Sie hier:

    • Kurslisten des ActiveTrader und des ActiveTrader Pro
    • telefonisch über Ihr Betreuungsteam

    Bitte beachten Sie, dass Werte auch während des Tages von der Möglichkeit des Leerverkaufs ausgeschlossen werden können.

    Es wird nach fünf Kategorien von Wertpapieren unterschieden:

    1. Europäische Aktien im Sinne der EU Verordnung 236/2012

    Bei diesen Aktien muss vor Erteilung der Leerverkaufsorder eine Wertpapierleihe im Wertpapierdepot eingebucht sein (siehe FAQ). Erfragen Sie bitte telefonisch bis 17:00 Uhr bei Ihrem Betreuungsteam, ob für dieses Wertpapier eine Wertpapierleihe möglich ist. Ist dies der Fall und liegt eine verbindliche Leihezusage vor, so kann die Shortposition bis auf Weiteres für die Dauer der Leihe gehalten werden.

    2. Intraday - Overnight auf Anfrage

    Ein Leerverkauf Intraday ist möglich. Möchten Sie diese Shortposition hingegen längerfristig, also overnight, halten, so müssen Sie telefonisch bei Ihrem Kundenbetreuungsteam bis spätestens 17:00 Uhr des selben Tages erfragen, ob für die entsprechende Shortposition eine Wertpapierleihe möglich ist. Ist dies der Fall und liegt eine verbindliche Leihezusage vor, so kann die Shortposition bis auf weiteres für die Dauer der Leihe gehalten werden. Ist hingegen keine Wertpapierleihe möglich oder wurde durch Sie keine Leihe angefragt, so muss eine Eindeckung taggleich bis 30 Minuten vor Handelsende der Frankfurter Wertpapierbörse (aktuell 20:00 Uhr), also bis 19:30 Uhr, durch Sie erfolgen. Sollte ein Shortbestand ohne Wertpapierleihezusage bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingedeckt sein, kommt es zu einer Zwangseindeckung durch die Consorsbank.

    3. Temporär nicht shortfähig

    Diese Wertpapiere können derzeit nicht leerverkauft werden. Eine Leerverkaufsorder wird mit Fehlermeldung abgewiesen.

    4. Nein (Grundsätzlich nicht shortfähig)

    Hierbei handelt es sich um Wertpapiere, die nicht shortfähig sind. Eine Leerverkaufsorder wird mit Fehlermeldung abgewiesen.

    Hinweise zu Restriktionen bei Leerverkäufen

    Aufgrund der aktuell geänderten Vorgaben der internationalen Aufsichtsbehörden (für Italien, Spanien, Frankreich und Belgien) für Leerverkäufe (sog. Shortselling) sind wir verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass Geschäfte dieser Art – insbesondere in bestimmten Finanztiteln als auch Indizes – besonderen Handelsbeschränkungen unterliegen.

    Leerverkäufe von diesen Finanztiteln und von Indizes, in welchen die genannten Finanztitel enthalten sind, dürfen nur zum Zweck der Absicherung von Positionen zugelassen werden. Die Regelung gilt sowohl für das börsliche Kassageschäft, den ausserbörslichen Handel als auch für den Handel verbriefter und an einer Börse gelisteter Derivate.

    Leerverkaufsgeschäfte in den genannten Finanztiteln, die ausschließlich zu Spekulationszwecken abgeschlossen werden, unterliegen den Regularien und sind demzufolge nicht erlaubt. Wir bitten Sie, dies bei Ihren Geschäften zu berücksichtigen.

    Hier finden Sie weitere Informationen in englischer Sprache.

  • Konditionen

    Konditionen für Leerverkäufe

    Intraday-Leerverkauf

    Es fallen die normalen Transaktionskosten für Verkauf (Leerverkauf) und Kauf (Eindeckungskauf) an – zuzüglich einer evtl. anfallenden Gebühr für die Wertpapierleihe.

    Overnight-Leerverkauf:

    Zu den Ordergebühren der Kauf- und Verkaufs-Transaktionen kommt die Gebühr für die Wertpapierleihe hinzu. Soweit eine Wertpapierleihe nicht möglich sein sollte und die Consorsbank tätig werden muss, erhöhen sich diese Kosten um weitere Eindeckungsgebühren.

    Preise für Wertpapierleihe (Leerverkauf)

    • Provisionssatz: 0,35%
    • mindestens: 50 Euro
    • höchstens: 100 Euro

    Für die Berechnung des Volumens der Wertpapierleihe wird der Kurs zum Zeitpunkt der Leiheaufnahme, mit welchem die Consorsbank die Geschäftsbestätigung vom Leihegeber erhält, herangezogen.

  • FAQ

    Grundlagen

    Was sind Leerverkäufe?

    Bei einem Leerverkauf verkaufen Sie eine Aktie, die Sie noch nicht besitzen. Sie erhalten dafür eine Gutschrift über den Verkaufserlös. Ihr Depot weist danach im entsprechenden Wertpapier zunächst einen negativen Bestand aus, der durch einen Rückkauf wieder ausgeglichen werden muss. Ihre Erwartung ist dabei, dass die Aktie zwischen dem Leerverkauf und dem Rückkauf fallen wird, sodass Sie nach Abzug aller Gebühren weniger Geld für die Eindeckung aufwenden müssen, als Sie beim Leerverkauf vereinnahmt haben. Motive können schnell und stark fallende Märkte sein, schlechte Unternehmensnachrichten oder eine in Ihren Augen zu starke Überbewertung eines bestimmten Aktienkurses. Shorts sind also das perfekte Mittel, um auch in fallenden Märkten profitieren zu können.

    Wo liegen die Risiken?

    Wie bei jedem Spekulationsgeschäft, gibt es auch bei Leerverkäufen Risiken:

    • Eine Position, die Sie gekauft haben (Longposition), kann maximal um 100% fallen – was einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals bedeutet. Was Sie in diesem Falle jedoch noch unbegrenzt zur Verfügung haben ist Zeit – und damit die Chance auf eine Kurswende.Eine Aktie, die Sie hingegen leerverkauft haben (Shortposition), kann auch über 100% steigen, deshalb ist das theoretische Verlustpotential unbegrenzt. Die Verpflichtung, die Aktie irgendwann zurückkaufen zu müssen, besteht weiterhin – unabhängig von den Kursveränderungen.
    • Darüber hinaus besteht auch das Risiko, dass die Aktie zwischenzeitlich ganz oder auch nur vorübergehend vom Handel ausgesetzt wird. Hierdurch entfällt jedoch die Eindeckungsverpflichtung nicht.
    Was kostet eine Leerverkaufs- bzw. Eindeckungsorder?
    • Bei einem Intraday-Leerverkauf fallen die normalen Transaktionskosten für Verkauf (Leerverkauf) und Kauf (Eindeckungskauf) an – zuzüglich einer evtl. anfallenden Gebühr für die Wertpapierleihe.
    • Bei einem Overnight-Leerverkauf kommt zu den Ordergebührenfür die Transaktionen noch die Gebühr für die Wertpapierleihe hinzu.
    An welchen Handelsplätzen können Leerverkäufe getätigt werden?

    Sowohl Leerverkaufs- als auch Eindeckungsorders können derzeit nur über die deutschen Präsenzbörsen und über XETRA erteilt werden. Außerbörsliche Orders oder Orders über den Börsenplatz Tradegate sind hingegen nicht möglich.

    Wie erteile ich eine Leerverkaufsorder und wie wird sie disponiert?

    Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in unserem Handbuch auf den Seiten 100 – 101.
    ActiveTrader Handbuch

    Wie erteile ich eine Eindeckungsorder?

    Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in unserem Handbuch auf Seite 103.
    ActiveTrader Handbuch

    Wann wird die Eindeckung verbucht und wie sind die Auswirkungen auf Konto und Depot?

    Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in unserem Handbuch auf Seite 104.
    ActiveTrader Handbuch

    Über welche Systeme kann ich Leerverkäufe durchführen?

    Ihre Leerverkäufe können Sie über die Ordererteilungsmaske auf unserer Website und über die Programme ActiveTrader, ActiveTraderPro oder PremiumTrader erteilen.

    Einschränkungen

    Welche Voraussetzungen muss ich zur Durchführung von Leerverkäufen erfüllen?

    Wegen der besonderen Risiken von Leerverkäufen, ist es notwendig weitere Vereinbarungen mit der Consorsbank anzuschließen. Erst danach können wir Ihr Konto und Ihr Depot für die Durchführung von Leerverkaufsgeschäften freischalten. Für die Freischaltung müssen uns zwei Vereinbarungen unterzeichnet im Original vorliegen:

    Wo finde ich die zum Leerverkauf freigegebenen Werte?

    Rufen Sie Ihr persönliches Betreuungsteam an oder informieren Sie sich über die folgenden Links:

    Was ist eine Wertpapierleihe, was kostet sie und wofür benötige ich sie?

    Eine Wertpapierleihe ist immer dann zwingend erforderlich, wenn eine Shortposition über Nacht gehalten werden soll – oder eine Aktie, welche im Sinne der EU-Verordnung 236/2012 vom generellen Verbot ungedeckter Leerverkäufe betroffen ist. Ein Leihegeber stellt Ihnen dabei gegen Entgelt ein Darlehen in Wertpapieren zur Verfügung. Ihre Shortposition wird durch dieses Darlehen zu einer gedeckten Shortposition. Ausführliche Informationen zu Wertpapieranleihen finden Sie in folgendem PDF:
    Was ist eine Wertpapierleihe

    Was ist eine Zwangseindeckung?

    Bei einer Zwangseindeckung werden Shortpositionen automatisch von uns geschlossen. Dieses wird in Ausnahmefällen durchgeführt und dient der Risikominimierung – in Fällen, in denen keine Wertpapierleihe geschlossen und die bis 19:30 Uhr noch nicht wieder eingedeckt wurden. Die 30 Minuten zwischen 19:30 Uhr und Handelsende benötigt die Consorsbank als Zeitfenster, um wie folgt tätig werden zu können:

    • Zuerst werden ab 19:30 Uhr alle offenen Leerverkaufsorders sowie noch offene oder nur teilausgeführte Eindeckungsorders von Wertpapieren der Gruppen 1. und 2. in einem automatischen Prozess gestrichen. Eine Ordererteilung neuer Leerverkaufs- und Eindeckungskauforders ist ab diesem Zeitpunkt durch Sie für diesen Handelstag nicht mehr möglich.
    • Zur Eindeckung werden jetzt unlimitierte Eindeckungsorders über die Stückzahl des noch einzudeckenden Shortbestandes am Börsenplatz Frankfurt erteilt. Eine Überprüfung, an welchem Börsenplatz zu diesem Zeitpunkt die günstigste Eindeckung erfolgen kann, findet dabei nicht statt.
    Welche Orderarten gibt es?
    • Kauf
      z.B. der Kauf von E.ON-Aktien zum Aufbau einer Longposition
    • Verkauf
      z.B. eine Order am Börsenplatz Tradegate Exchange mit
      Trailing Stop zum Verkauf der bestehenden Longposition
    • Leerverkauf
      zum Eröffnen einer Shortposition
    • Eindeckungskauf
      zum Eindecken eines Shortbestandes
    Wie funktionieren die verschiedenen Orderarten?
    Orderarten

    Die Matrix veranschaulicht Ihre Handelsmöglichkeiten (für jede Depotkonstellation sind jeweils nur zwei Orderarten (+/-) auswählbar).


    Ein Bestand - egal ob long oder short - muss zunächst ausgeglichen und auf Null gebracht werden, bevor Sie wieder eine Position in die andere Richtung eingehen können.


    Warum werden Leerverkäufe nicht unmittelbar verbucht und abgerechnet?

    Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in unserem Handbuch auf Seite 102.
    ActiveTrader Handbuch

    Was muss ich tun, um eine Aktie, welche vom Verbot ungedeckter Leerverkäufe im Sinne der EU-Verordnung 236/2012 betroffen ist, leerverkaufen zu können?

    Rufen Sie Ihr Betreuungsteam an bevor Sie den Leerverkaufsauftrag für eine solche Aktie erteilen. Wenn eine Wertpapierleihe für den betreffenden Wert möglich ist, buchen wir den Leihebestand manuell in das Wertpapierdepot ein. Sobald der Leihebestand in der Depotansicht sichtbar ist, können Sie die Leerverkaufsorder eingegeben.

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns