Wertpapierhandel-InternatBoersen
Wertpapierhandel-InternatBoersen

Internationale Börsen Handel an vielen Börsen der Welt



  • Überblick

    Internationaler Börsenhandel bei der Consorsbank

    An den folgenden Börsen können Sie bei der Consorsbank Ihre Order online erteilen und direkt handeln:

    Land


    Börse

    Australien

    Belgien

    China

    Dänemark

    Finnland

    Frankreich

    Großbritannien

    Irland


    Italien

    Japan

    Kanada

    Neuseeland

    Niederlande

    Norwegen

    Österreich

    Portugal

    Schweden

    Schweiz

    Singapur

    Spanien

    USA

    USA

    * Bitte beachten Sie die Besonderheiten bei der Weiterleitung der Orderaufträge unter FAQ.

  • Handelszeiten

    Handelszeiten der europäischen Börsenplätze

    Börse

    Handelszeiten

    Amsterdam

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Brüssel

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Dublin

    Montag bis Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr MEZ

    Helsinki

    Montag bis Freitag von 09:30 - 16:30 Uhr MEZ

    Kopenhagen

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:00 Uhr MEZ

    Lissabon

    Montag bis Freitag von 10:30 - 17:30 Uhr MEZ

    London

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Madrid

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Mailand

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Oslo

    Montag bis Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr MEZ

    Paris

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Stockholm

    Montag bis Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr MEZ

    Wien

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Zürich

    Montag bis Freitag von 09:00 - 17:30 Uhr MEZ

    Handelszeiten der asiatischen und weiterer internationaler Börsenplätze

    Börse

    Handelszeiten

    Hong Kong

    Montag bis Freitag von 03:00 - 05:30 Uhr und 07:00 - 09:30 Uhr MEZ

    Singapur

    Montag bis Freitag von 02:00 - 05:30 Uhr und 07:00 - 10:00 Uhr MEZ

    Sydney

    Montag bis Freitag von 00:00 - 06:00 Uhr MEZ

    Tokio

    Montag bis Freitag von 01:00 - 03:00 Uhr und 04:30 - 07:00 Uhr MEZ

    Toronto

    Montag bis Freitag von 15:30 - 22:00 Uhr MEZ

    New York

    Montag bis Freitag von 15:30 - 22:00 Uhr MEZ

    NYSE Arca

    Montag bis Freitag von 13:30 - 22:00 Uhr MEZ

    Wellington

    Montag bis Freitag von 22:00 - 05:00 Uhr MEZ

    Bitte beachten Sie die Besonderheiten bei der Weiterleitung der Orderaufträge für asiatische Börsenplätze unter FAQ und die jeweiligen Sommer-/ Winterzeiten.

  • Konditionen

    Konditionen für den internationalen Börsenhandel

    Wir ermöglichen Ihnen den direkten Handel an den unten genannten Börsenplätzen.

    Für die europäischen Börsenplätze, in denen die Consorsbank ansässig ist (Paris/Frankreich, Luxemburg, Madrid/Spanien), gelten die gleichen Orderkonditionen wie im Inlandshandel.

    Ordergebühren Weltbörsen

    • Aktuelles Preis-Leistungs-Verzeichnis: Preise und Zinsen
    • Ordergebühren im US-Handel: Preise und Konditionen US-Handel
     

    Für die übrigen Börsen gelten folgende Gebühren:

    • Grundpreis 49,95 Euro
    • Provisionssatz 0,25%
    • mind. 54,95 Euro*

    Bei einigen Börsenplätzen kommen zu Grundpreis und Provision noch fremde Spesen und/oder lokale Stamp Duty hinzu. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihr Betreuungsteam.

    * Bitte entnehmen Sie die zusätzlichen Ordergebühren der nachfolgenden Aufstellung (Konditionen weiterer Börsen auf Anfrage).

    Zusätzliche Ordergebühren

    Land/Börsenplatz


    Besonderheiten

    Australien/Sydney


    *zzgl. fremder Spesen 55,00 €

    Belgien/Brüssel


    China/Hong Kong


    *zzgl. fremder Spesen 76,00 € und Lokale Stamp Duty

    Dänemark/Kopenhagen


    Finnland/Helsinki


    Großbritannien/London


    *Lokale Stamp Duty

    Irland/Dublin


    *Lokale Stamp Duty

    Italien/Mailand


    Japan/Tokio


    *zzgl. fremder Spesen 55,00 €

    Kanada/Toronto


    Neuseeland/Wellington


    *zzgl. fremder Spesen 25,00 €

    Niederlande/Amsterdam


    Norwegen/Oslo


    Österreich/Wien


    Portugal/Lissabon


    Schweden/Stockholm


    Schweiz/Zürich


    *Lokale Stamp Duty

    Singapur/Singapur


    *zzgl. fremder Spesen 76,00 €

  • FAQ

    FAQ zu den internationalen Börsen

    Wie muss ich das Limit bei einer Auslandsorder angeben?

    Grundsätzlich müssen Sie das Limit immer in der jeweiligen Landeswährung des Börsenplatzes setzen. Berücksichtigen Sie daher bei Ihren Dispositionen den jeweiligen Devisenkurs.

    Wie kann ich eine Order an einem ausländischen Börsenplatz aufgeben?

    Wählen Sie einfach den von Ihnen gewünschten Börsenplatz in der Ordermaske über das erweiterte Auswahlmenü aus.

    Welche Vorteile hat ein Währungskonto bei einer Auslandsorder?

    Für Ihre Auslandsorder können Sie auch ein vorhandenes Währungskonto als Verrechnungskonto angeben, sofern das georderte Wertpapier in der gleichen Fremdwährung notiert.

    Ein Währungskonto ist dann sinnvoll, wenn Sie häufiger in einer Fremdwährung handeln oder den Zeitpunkt Ihrer Devisendisposition selbst bestimmen wollen. Sie müssen uns einfach für jeden Auftrag die Kontonummer Ihres Währungskontos bei Ordererteilung angeben. Fehlt diese Angabe, wird Ihr Auftrag immer über Ihr Euro-Konto abgerechnet.

    Wann wird meine Auslandsorder weitergeleitet?

    An den Börsenplätzen von Amsterdam, Brüssel, Dublin, Helsinki, Kopenhagen, Lissabon, London, Madrid, Mailand, New York, Oslo, Paris, Stockholm, Toronto, Sydney, Tokio, Singapur, Hong Kong, Wien und Zürich können Sie Ihre Order online erteilen und direkt handeln.

    Welche Besonderheiten gibt es bei den fernöstlichen Börsen?

    Orders für die fernöstlichen Börsen sowie Änderungen und Streichungen werden generell Realtime geroutet:

    Börsenplatz / Zeitunterschied / Weiterleitungszeitraum

    • Sydney / (MEZ +10 h)
    • Tokio / (MEZ + 8 h) 
    • Singapur / (MEZ + 7 h) 
    • Hong Kong / (MEZ + 7 h) 
    • Middle European Time 

    Ausnahme:

    Neuseeland (Wellington) wird erst ab 00:00 Uhr MEZ geroutet. Durch die Verschiebung der Sommer- bzw. Winterzeit zwischen Neuseeland und Deutschland werden Aufträge 2 Stunden nach Handelseröffnung Neuseeland weitergeleitet. Dies betrifft auch Änderungen und Streichungen.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen innerhalb unserer Servicezeiten gerne zur Verfügung.

    Welche Besonderheit gibt es bei Stop-Loss-Orders am Börsenplatz Toronto zu beachten?

    Besteht eine offene Stop-Loss-Order für den Börsenplatz Toronto, wird bei Erreichen bzw. Unterschreiten der Stop-Loss-Marke die Order in eine Limit-Verkaufsorder umgewandelt. Das Verkaufslimit entspricht dann dem Stop-Limit.

    Welche Besonderheit gilt beim Handel in einer Fremdwährung an Auslandsbörsen?

    Der Handel von Wertpapieren an Auslandsbörsen ist immer nur in der Heimatwährung möglich. Sobald ein Wertpapier dort in einer anderen Währung als der Heimatwährung gelistet und gehandelt wird, ist ein Kauf oder ein Verkauf bei der Consorsbank nicht möglich.
    Beispiel: Ein Wertpapier wird an der Londoner Stock Exchange in US-Dollar gehandelt. Eine aufgegebene Order wird vom System angenommen, im Anschluss jedoch aus technischen Gründen direkt wieder gestrichen.

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns