• Watchlist
Wertpapierhandel-AusserbHandel
Wertpapierhandel-AusserbHandel

Außerbörslicher Handel Direkt über den Emittenten handeln



  • bis zu 30% Gebührenersparnis
  • bequemes Ordern – so einfach wie an der Börse
  • schnellere Ausführung als an der Börse
  • länger handeln: von 8:00 bis 22:00 Uhr
  • kostenlose Realtime-Pushkurse im ActiveTrader für ausgewählte Emittenten

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Mo-So: 7:00 - 22:30 Uhr)

  • Überblick

    Außerbörslicher Handel bei der Consorsbank

    Das bieten wir Ihnen:

    • günstigen und schnellen Direkthandel von Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Fonds und Anleihen
    • große Auswahl von Handelspartnern
    • bis zu 30% Gebührenersparnis
    • keine Teilausführungen im sofortgültigen OTC-Handel
    • kostenlose Realtime-Pushkurse im ActiveTrader für ausgewählte Emittenten
    • bequemes Ordern – so einfach wie an der Börse
    • längere Handelszeiten, in der Regel von 8:00 bis 22:00 Uhr
    • Abwicklung von außerbörslichen Trades über den ActiveTrader oder den Konto- und Depotzugang

    So funktioniert's

    • Wählen Sie in der Ordermaske auf der Webseite "außerbörslicher Handel".
    • Oder wählen Sie im ActiveTrader den Handelsplatz "OTC Außerbörslicher Handel".
    • Entscheiden Sie, ob Ihre außerbörsliche Order sofort gültig oder längerfristig gültig sein soll.
    • Sie können täglich bei uns außerbörslich ordern, in der Regel von 8:00 bis 22:00 Uhr.
  • Details

    Das bietet Ihnen der außerbörsliche Handel über die Consorsbank

    Hervorragende Preisqualität

    Keine Teilausführungs- und Börsengebühren, in der Regel keine Maklercourtage und in vielen Fällen bessere Preise als im Börsenhandel.

    Limiterteilung – auch längerfristig

    Sie haben die Möglichkeit, auch außerbörslich längerfristig gültige Limits zu erteilen und dadurch noch komfortabler und sicherer zu agieren.

    Bei ausgewählten Handelspartnern geht das so einfach wie an der Börse: Geben Sie bei "Gültig bis" oder im Datumsfeld einfach die gewünschte Ordergültigkeit an und Ihre Order wird bis dahin außerbörslich vorgemerkt. Oder Sie geben einen Limitzusatz ein, wie z.B. "Stop Order", "Trailing Stop" oder "OCO". Diese Möglichkeit haben Sie, sobald Ihnen der Consorsbank Preis angezeigt wird. Welcher Handelspartner welche Ordermöglichkeiten unterstützt, erfahren Sie unter der Rubrik „Limithandel“.

    Haben Sie keine Gültigkeit oder keinen Orderzusatz ausgewählt, ist Ihre Order und ein eventuell erteiltes Limit zum Consorsbank Preis nur für den Augenblick der Anfrage gültig, wird nicht vorgemerkt und erlischt bei einer Ablehnung durch den Handelspartner oder bei Nichtausführbarkeit sofort.

    Schnellstmögliche Ausführung

    Ihre „sofortgültige“ Order wird entweder unmittelbar komplett ausgeführt oder gestrichen. Hiermit werden Teilausführungen vermieden. Sie geben mit jeder Order ein konkretes Kauf- oder Verkaufsangebot ab. Der jeweilige Handelspartner vergleicht seine Preisindikation mit Ihrem Limit und nimmt die Order an oder lehnt sie ab. In jedem Fall erhalten Sie eine sofortige Bestätigung.

    Börsentäglich von 8:00 bis 22:00 Uhr

    Börsenschluss oder Feierabend? Kein Problem. Außerbörslich können Sie in vielen Fällen noch bis 22 Uhr auf wichtige Marktveränderungen oder Unternehmensmeldungen reagieren.

  • Limithandel

    1. So profitieren Sie vom Limithandel
    2. Die Handelspartner
    3. Die Ordererteilung
    4. Details zur Ordererteilung
    5. Änderung und Streichung einer Order
    6. Orderausführung
    7. Mistrade-Regelung
    8. Haftung, Sonstiges

    1. So profitieren Sie vom Limithandel

    • Ihre Orders sind sofort, tages- oder längerfristig gültig. Ganz wie Sie wollen.
    • Beim Verkauf haben Sie die Möglichkeit ein Verkaufslimit, ein Stop Loss-, OCO- (One Cancels Other) und Trailing Stop Loss Market zu setzen, beim Kauf können sie ein Kauflimit oder ein Stop Buy-Limit eingeben.
    • schnellstmöglicher Handel durch vollelektronische, direkte Orderübermittlung
    • Orderausführung auch noch nach Börsenschluss durch Handelszeiten bis 22:00 Uhr
    • Kostenersparnis von bis zu 30% durch Wegfall von Börsen- und Maklergebühren

    2. Die Handelspartner

     
    Stop Buy & Limit nach Stop
    Stop Loss & Limit nach Stop
    Annahme im Regel­fall bis
    Teil­aus­führ­un­gen
    OCO*
    Trail­ing Stop Loss Market
    Baader Bank
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    BNP Paribas
    ja
    ja

    100.000 € bzw. 250.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Citi
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Commerzbank

    (Nur Market)

    (Nur Market)

    100.000 € bzw. 50.000 Stück

    nein
    ja
    ja
    Deutsche Bank

    (Nur Market)

    (Nur Market)

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    nein
    ja
    ja
    DZ Bank
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Goldman Sachs
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    HSBC Trinkaus
    ja
    ja

    100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    HypoVereinsbank onemarkets
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    ING Markets
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Lang & Schwarz**
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Société Générale
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    UBS
    ja
    ja

    100.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    Vontobel
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    •  
    • Stop Buy & Limit nach Stop
    • Stop Loss & Limit nach Stop
    • Annahme im Regel­fall bis
    • Teil­aus­führ­un­gen
    • OCO*
    • Trail­ing Stop Loss Market
    Baader Bank
    BNP Paribas
    Citi
    Commerzbank
    Deutsche Bank
    DZ Bank
    Goldman Sachs
    HSBC Trinkaus
    HypoVereinsbank onemarkets
    ING Markets
    Lang & Schwarz**
    Société Générale
    UBS
    Vontobel
    ja
    ja
    ja

    (Nur Market)

    (Nur Market)

    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja

    (Nur Market)

    (Nur Market)

    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    100.000 € bzw. 250.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    100.000 € bzw. 50.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    100.000 Stück

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    50.000 € bzw. 250.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    100.000 € bzw. 100.000 Stück

    50.000 € bzw. 100.000 Stück

    ja
    ja
    ja
    nein
    nein
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja

    * One Cancels Other

    ** Es findet kein Wochenendhandel statt, keine Ausführung, Änderung oder Streichung.

    3. Die Ordererteilung

    Sie haben zwei Möglichkeiten, um außerbörslich ein längerfristig gültiges Limit zu erteilen:

    Über die Ordermaske (Konto- und Depotzugang):
    Das längerfristige Limit ist verfügbar, sobald Sie zusätzlich zum "Direkthandel" in der Ordermaske weitere Handelsmöglichkeiten angezeigt bekommen, z.B. Limit oder Stop Buy. Nach Auswahl des gewünschten Limits werden Ihnen in der Ordermaske die Eingabefelder angezeigt, die für diesen Limittyp erforderlich sind. Sie können jetzt, wie bei einer Börsenorder, eine längerfristige Gültigkeit wählen. Geben Sie nichts vor, werden unlimitierte Orders tagesgültig, limitierte bis zum Monatsende vorgemerkt.

    Über den ActiveTrader:
    Vor dem eigentlichen Handel wählen Sie den Handelsplatz "OTC Außerbörslicher Handel" und geben eine Wertpapierkennnummer ein. Wählen Sie dann unter "Limittyp" einfach "längerfristig". Dadurch aktivieren sich automatisch die Eingabefelder "Orderzusatz", "Limit" und "gültig bis", die Sie bei Bedarf füllen können. Geben Sie nichts vor, werden unlimitierte Orders tagesgültig, limitierte bis zum Monatsende vorgemerkt.

    4. Details zur Ordererteilung

    • Bitte beachten Sie, dass bei der Ordererteilung einer Trailing Stop Loss in Prozent der Abstand des Trailing Stop Loss mindestens 1% betragen muss.
    • Orders können bei Verfügbarkeit des Systems 24 Stunden am Tag eingestellt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass außerhalb der Handelszeiten in unregelmäßigen Abständen Wartungsfenster bestehen, sodass das System kurzfristig nicht zur Verfügung stehen kann.
    • Eine Order kann maximal bis zum letzten Handelstag im Folgemonat gültig sein, solange das Wertpapier nicht vorher fällig ist.
    • Neue Orders werden meist bis 10:00 Uhr am Fälligkeitstag des jeweiligen Wertpapiers angenommen. Dies ist jedoch je nach Emittent unterschiedlich.
    • Im Falle von unzulässigen Limitzusätzen, zu hohem Ordervolumen oder bei technischen Schwierigkeiten kann Ihre Order vom Handelspartner zurückgewiesen werden. Bitte beachten Sie daher die unter Punkt 2 aufgeführten Besonderheiten und prüfen Sie den Status Ihrer Order nach Ordererteilung.

    5. Orderänderung und -streichung

    Orderänderungen und -streichungen werden nur während der Handelszeiten des jeweiligen Handelspartners verarbeitet. Orders außerhalb dieser Zeiten nehmen wir entgegen und leiten diese zu Beginn der Handelszeit des jeweiligen Handelspartners weiter.

    Bei einer Limitänderung wird die Order wie ein neu erteilter Auftrag behandelt, d.h. sie verliert ihre bisherige Rangfolge in der Liste der zur Ausführung anstehenden Orders. Im Falle von mehreren Orders zum gleichen Preis wird die geänderte Order hintenangestellt. Siehe dazu auch Punkt 6.

    Bei Kapitalveränderungen eines Basiswertes werden die sich darauf beziehenden Optionsscheine und Zertifikate in der Regel vom jeweiligen Emittenten in ihrer Struktur angepasst. In diesem Fall hat eine Kapitalveränderung keinerlei Auswirkungen auf Ihre erteilte Optionsschein- oder Zertifikate-Order und auf erteilte Limits. Maßgeblich sind die Emissionsbedingungen des jeweiligen Emittenten.

    Zu einer automatischen Streichung durch den Handelspartner bzw. die Handelsplattform kann es in folgenden Fällen kommen:

    • Am Ende des Handelstages werden alle nicht ausgeführten Orders, deren Gültigkeit erreicht ist, aus dem Orderbuch gelöscht.
    • Am Fälligkeitstag eines Wertpapiers werden alle noch offenen Orders in diesem Wertpapier um 10:00 Uhr automatisch gestrichen.
    • Wird ein Knock-out-Produkt ausgeknockt, wird es vom Handelspartner zu 0,001 Euro angekauft. Verkaufsorders, die zu diesem Preis ausführbar sind, werden ausgeführt, alle anderen Orders werden automatisch gelöscht.
    • Wird der Handel mit einem Wertpapier ganz eingestellt (Beispiele: Delisting, vorzeitige Rückzahlung gem. Emissionsbedingungen), so werden sämtliche sich auf dieses Wertpapier beziehenden Orders aus dem Orderbuch gelöscht.
    • Wird ein Basiswert an einer Börse vom Handel ausgesetzt, so liegt es im Ermessen des Handelspartners, alle offenen Orders in Wertpapieren, die sich auf diesen Basiswert beziehen, ebenfalls zu streichen. Bei einer Volatilitätsaussetzung eines Basiswertes bleiben die Orders hingegen weiterhin im Orderbuch.

    6. Orderausführung

    Die Ausführung Ihrer Order erfolgt ausschließlich zu von den Handelspartnern bereitgestellten Preisen und Volumina sowie ausschließlich zu deren Handelszeiten. Das bedeutet, dass offene Kauforders im Handelssystem unserer Partner fortlaufend gegen deren jeweils aktuellen Briefkurs, Verkaufsorders gegen deren Geldkurs auf Ausführbarkeit geprüft werden. Eine Ausführung von Kundenorders untereinander findet nicht statt.

    Es gilt das "First-in-First-out"-Prinzip (FiFo):

    Die Orders werden nach der zeitlichen Einstellung berücksichtigt, d.h. Orders, die zuerst im Orderbuch der Handelspartner eingegangen sind, werden auch zuerst ausgeführt (FiFo). Nachfolgende Orders werden nacheinander ausgeführt, immer nach dem FiFo-Prinzip.

    Reicht das vom Handelspartner bereitgestellte Volumen nicht aus, um eine oder mehrere offene Orders vollständig auszuführen, so kann Ihre Order entweder vom Handelspartner zurückgewiesen werden, sofern das maximale Ordervolumen insgesamt überschritten ist, oder teilausgeführt werden, sofern der Handelspartner Teilausführungen unterstützt. Nähere Angaben dazu entnehmen Sie bitte der Tabelle unter Punkt 2.

    Für Stop Orders gilt:
    Stop Buy Orders werden zu billigst-Orders, sobald der Preis der Briefseite des Handelspartners gleich oder höher dem Stop Limit ist; Stop-Loss-Orders werden zu bestens-Orders, sobald die Geldseite gleich oder niedriger dem Stop Limit ist. Eine solche Order wird, soweit ausreichend Stückeliquidität vorhanden ist, zum nächsten verfügbaren Preis ausgeführt. Dieser kann von Ihrem vorgegebenen Limit abweichen.

    7. Mistrade-Regelung

    Es gilt die Mistrade-Regelung des jeweiligen Handelspartners.

    8. Haftung, Sonstiges

    Alle Informationen (insbesondere zu Stammdaten, Kennzahlen, Marktkursen, Einschätzungen usw.) stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität aber keine Gewähr übernommen wird. Die Informationen werden uns von den Emittenten oder sonstigen Dritten zur Verfügung gestellt; für die Aktualisierung dieser Informationen sind wir ebenfalls auf Angaben der Emittenten bzw. Dritter angewiesen.

    Alle Kursangaben sind freibleibend. Die Aussagen dienen nur Ihrer Information und der Unterstützung Ihrer selbstständigen Anlageentscheidung. Sie stellen keine konkreten Empfehlungen zum Kaufen, Halten oder Verkaufen eines Wertpapiers oder sonstigen Finanzprodukts dar und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. Je nach Ihren persönlichen Anlagewünschen und der individuellen Risikobereitschaft können für Ihr Depot alternative Investments sinnvoll oder erforderlich sein.

    Die allein maßgeblichen vollständigen Produktbedingungen und weitere Einzelheiten der Emission sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den dazugehörigen Nachträgen zu entnehmen. Der Verkaufsprospekt und ggf. der aktuelle Rechenschaftsbericht werden beim jeweiligen Emittenten bereitgehalten.

    Ergänzend gelten die Sonderbedingungen für den außerbörslichen Handel mit Wertpapieren und Derivaten, die in den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten sind.

  • Handelspartner

    Consorsbank Handelspartner für den außerbörslichen Handel

    Für den außerbörslichen Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Anleihen und Exchange Traded Funds (ETFs) bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Handelspartnern. Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt mit unseren Partnern zu handeln. Über den ActiveTrader oder den Konto- und Depotzugang handeln Sie zum Consorsbank Preis.

    Baader Bank AG

    • 8:00–17:30 Uhr: Anleihen
    • 8:00–22:00 Uhr: Aktien, Fonds und ETFs
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Baader Bank AG finden Sie unter www.baaderbank.de

    Bank of America Merrill Lynch

    • 9:00–17:30 Uhr: alle Produkte
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit Bank of America Merrill Lynch finden Sie unter www.zertifikate.de

    BNP Paribas

    • aktuelle Hinweise zum teilweisen Übergang des Produktehandels von der RBS zur BNP Paribas erhalten Sie hier 
    • die Handelszeiten der BNP Paribas finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der BNP Paribas finden Sie unter www.derivate.bnpparibas.com

    Citi

    • 9:00–20:00 Uhr: Produkte auf den TecDax, deutsche Midcaps und Rohstoffe
    • 8:00–22:00 Uhr: alle anderen Produkte
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Citi finden Sie unter www.citifirst.com

    Commerzbank

    Deutsche Bank

    • die Handelszeiten der Deutschen Bank finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Deutschen Bank finden Sie unter www.xmarkets.de

    DZ Bank

    • die Handelszeiten der DZ Bank finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung.
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der DZ Bank finden Sie unter www.dzbank-derivate.de

    Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG

    Goldman Sachs

    • de Handelszeiten von Goldman Sachs finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit Goldman Sachs finden Sie unter www.goldman-sachs.de

    HSBC Trinkaus

    • die Handelszeiten von HSBC Trinkaus finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung.
    • alles über den außerbörslichen Handel mit HSBC Trinkaus finden Sie unter www.hsbc-zertifikate.de

    HypoVereinsbank onemarkets

    • die Handelszeiten der Hypovereinsbank finden Sie hier
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Hypovereinsbank finden Sie unter www.onemarkets.de

    ICF Kursmakler AG

    • ICF: Market-Specialist für Renten auf Tradegate
    • de Handelszeiten von ICF Kursmakler AG finden Sie hier
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der ICF Kursmakler AG finden Sie unter www.icfag.de

    ING Markets

    • die Handelszeiten der ING Markets finden Sie hier
    • längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit ING Markets finden Sie unter www.ingmarkets.de

    JP Morgan

    Lang & Schwarz

    • 7:30–23:00 Uhr: alle Produkte (alle Ordererteilungen ab 10.10.2017 ca. 22:00 Uhr)
    • längerfristiges Limit (es findet kein Wochenendhandel statt, keine Ausführung, Änderung oder Streichung)
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit Lang & Schwarz finden Sie unter www.ls-d.de
    • alles über den außerbörslichen Handel von SFD's mit Lang & Schwarz finden Sie unter www.sfd-market.de

    Landesbank Baden-Württemberg

    • die Handelszeiten der Landesbank Baden-Württemberg finden Sie hier
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Landesbank Baden-Württemberg erfahren Sie auf www.lbbw-markets.de

    mwb fairtrade AG

    • die Handelszeiten von mwb fairtrade AG finden Sie hier
    • mwb: Market-Specialist für Fonds über Tradegate
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der mwb fairtrade AG finden Sie unter www.tradegate.de oder www.mwbfairtrade.de

    pro aurum

    • Handel Montag - Freitag 8:00-20:00 Uhr
    • an allen bundesweiten, gesetzlichen und kirchlichen Feiertagen sowie am Dreikönigstag, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Allerheiligen, am 30.12 und am 31.12. findet kein Handel statt.
    • eine Ordererteilung außerhalb der Handelszeiten ist nicht möglich.
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über unsere Kooperationspartner pro aurum finden Sie unter www.proaurum.de

    Raiffeisen Centrobank

    • 9:00–20:00 Uhr: Produkte auf internationale Basiswerte
    • 9:20–17:30 Uhr: Produkte auf österreichische Basiswerte, sowie Produkte auf die SMI
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Raiffeisen Centrobank finden Sie unter www.rcb.at

    Société Générale

    • die Handelszeiten der Société Générale finden Sie hier
    • längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der Société Générale finden Sie unter
      www.sg-zertifikate.de

    UBS

    • 8:00–22:00 Uhr: alle Produkte
    • kostenlose Pushkurse, längerfristiges Limit
    • bitte beachten Sie folgende Mistrade-Regelung
    • alles über den außerbörslichen Handel mit der UBS finden Sie unter keyinvest-de.ubs.com

    Vontobel 

ETFs günstig handeln

Kaufen Sie ausgewählte ETFs von BNP Paribas Easy, Lyxor und iShares. Dafür wählen Sie zunächst aus über 73 Aktionsprodukten der StarPartner den ETF aus, der zu Ihnen und Ihren Anlagezielen passt. Anschließend handeln Sie diesen einfach direkt über den Börsenplatz Tradegate Exchange.

  • jede Kauforder kostenfrei
  • ohne Mindestordervolumen
  • am Börsenplatz Tradegate Exchange länger handeln
  • jede ETF StarPartner Kauforder kostenfrei
  • vorerst ohne Mindestvolumen

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns