Fondsuebertrag
Fondsuebertrag

Neuer Wind für Ihr Depot! Bequemer Fondsübertrag. Mehr Möglichkeiten.

Wir machen es Ihnen einfach, mehr aus Ihrem Depot rauszuholen. Mit einer großen Auswahl an Fonds und vielen weiteren Vorteilen:

  • keine Kosten: Fondsübertrag und Kontoführung des Wertpapierdepots sind gebührenfrei.
  • volle Unterstützung: Wir erledigen alle Schritte Ihres Fondsübertrags für Sie.
  • das rechnet sich: Profitieren Sie von kostengünstigem Traden, zahlreiche ETFs im Online-Handel für 0 Euro und vielen Fonds – komplett ohne Ausgabeaufschlag.
  • gut beraten: Ihnen steht ein zentraler Ansprechpartner zur Verfügung.
Barpraemie Fondsuebertrag
Bester Online-Broker und Testsieger Online-Broker 2019

Alle Prämien im Überblick

Prämienstaffelung Fondsübertrag
  • So geht's

    So einfach funktioniert Ihr Fondsübertrag

    Icon Computer

    1. Schritt

    Klicken Sie auf „Jetzt Fonds übertragen“ und füllen Sie den Online Antrag aus.

    Icon Briefumschlag

    2. Schritt

    Sie erhalten per Post ein Willkommenspaket mit einem Formular, mit dem Sie den Fondsübertrag beauftragen.

    Icon Brief

    3. Schritt

    Schicken Sie das ausgefüllte und unterschriebene Originalformular zurück an:
    BNP Paribas S.A., Niederlassung Deutschland, Standort Nürnberg
    Postfach 1743
    90006 Nürnberg

    Icon Haken

    4. Schritt

    Wir leiten den Auftrag an Ihre depotführende Bank weiter und sorgen für einen reibungslosen Übertrag Ihrer Wertpapiere.

  • Konditionen

    Unsere Bedingungen

    Teilnahmeberechtigt

    Privatpersonen*, die in den letzten 6 Monaten keine Depots bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland geführt und in den letzten 12 Monaten an keiner prämienberechtigten Depotwechselaktion teilgenommen haben.

    Starttermin

    jederzeit

    Bewertung

    Alle von einer Fremdbank übertragenen Fonds, die eine Börsennotierung oder eine Preisstellung der Investmentgesellschaft aufweisen, werden in die Bewertung des Depotvolumens aufgenommen. Nicht prämienberechtigt sind ETFs, Geldmarkt- und Geldmarktnahe- sowie geschlossene und verpfändete Fonds.

    Übertragung/Fristen

    • Übertragen Sie innerhalb der ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung Fonds von einer Fremdbank. Der Wert der übertragenen Wertpapiere muss mindestens 5.000 Euro betragen.
    • Ein Prämienanspruch besteht: wenn das übertragene Fondsvolumen 12 Monate nicht weniger als den Gegenwert der übertragenen Wertpapiere aufweist.
    • Die übertragenen Fonds (oder der Gegenwert aus ihrem Verkauf nach Übertrag) werden für mindestens 12 Monate gehalten.
    • Die Höhe der Prämie wird 3 Monate nach der Kontoeröffnung, abhängig von den übertragenen Fonds berechnet. Ausschlaggebend hierfür ist der Kurswert der übertragenen Fonds zum Zeitpunkt der Einbuchung auf Ihrem Depot.
    • Vier Monate nach der Depoteröffnung erhalten Sie eine vorläufige Teilnahmebestätigung, aus der die voraussichtliche Prämienhöhe hervorgeht.
    • Die Prämiengutschrift erfolgt im 13. Monat nach der Depoteröffnung, eine vorzeitige Auszahlung ist nicht möglich.

    * Minderjährige können nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters ein Konto eröffnen. Kunden, deren Konten/Depots in den Geschäftsbereichen DAB BNP Paribas und BNP Wealth Management betreut werden, sind von dieser Aktion ausgeschlossen. Die Vorteile dieser Aktion können nicht mit den Vorteilen weiterer Consorsbank Neukunden-Angebote kombiniert werden. Ein nachträglicher Wechsel zu anderen Consorsbank Angeboten ist nicht möglich. Die Consorsbank behält sich bei Nichterfüllung der Bedingungen oder Missbrauch in jeglicher Form das Recht vor, die Prämie zurückzufordern.

    Unsere Services

    Depotwechsel

    kostenlos

    Wertpapierdepot

    kostenlos

    Kontoführung Verrechnungskonto

    kostenlos

    Profi-Software ActiveTrader

    kostenlos

    Dokumentenverwaltung über das OnlineArchiv

    kostenlos

    Papierhafter Dokumentenversand auf Kundenwunsch, zusätzlich zur Einstellung ins OnlineArchiv

    anfallende Portokosten der Deutschen Post AG

    Apps für Wertpapierhandel und Banking

    kostenlos

    • iOS
    • Android-App
  • Kunden­rezensionen

  • FAQ

    Prämie

    Wie hoch ist die Prämie?
    Die Höhe der Prämie wird 3 Monate nach Depoteröffnung berechnet. Ausschlaggebend ist der Kurswert der übertragenen Fonds zum Zeitpunkt der Einbuchung auf Ihrem Depot. Vier Monate nach der Depoteröffnung erhalten Sie eine vorläufige Teilnahmebestätigung aus der die Prämienhöhe hervorgeht.

    Wann wird die Prämie ausbezahlt?
    Die Prämienauszahlung erfolgt im 13. Monat nach Depoteröffnung auf Ihr Verrechnungskonto. Eine vorzeitige Auszahlung ist nicht möglich.

    Bin ich prämienberechtigt, wenn der Wert der Fonds gesunken ist?
    Ja, Sie sind prämienberechtigt, wenn Sie den Verkaufserlös für 12 Monate nach Depoteröffnung halten, weitere Wertpapierkäufe tätigen oder der Gesamtwert des Depots und Ihrer Konten für mindestens 12 Monate nicht weniger als den Gegenwert der übertragenen Wertpapiere aufweist.

    Vorteile bei Fondsübertrag

    Was sind die Vorteile eines Fondsübertrags zur Consorsbank?

    Besserer Überblick:

    • Sämtliche Ihrer Wertpapiere befinden sich in nur einem Depot und Sie haben einen zentralen Ansprechpartner.

    Erleichterte Steuererklärung:

    • Sie erhalten nur eine Steuerbescheinigung statt mehrerer von unterschiedlichen Depotbanken.
    Was kostet der Fondsübertrag?

    Nichts, der Wechsel Ihres Wertpapierdepots zur Consorsbank ist kostenfrei. Ihr bisheriges Kreditinstitut darf Ihnen für den Depotübertrag gemäß eines Urteils des BGH keine eigenen Gebühren in Rechnung stellen. Bitte beachten Sie, dass Kosten bei anderen Banken entstehen können, falls Wertpapiere im Ausland gelagert oder nicht via Clearstream verwahrt werden.

    Überträge

    Welche Wertpapiere können für den Mindestübertrag von 5.000 Euro genutzt werden?

    Prämienberechtigt sind alle Fonds mit Preisstellung der Investmentgesellschaft. Ausgeschlossen sind ETFs, Geldmarkt- und Geldmarktnahe- sowie geschlossenen und verpfändete Fonds.

    Können auch Anteilsbruchstücke übertragen werden?

    Nein. Anteilsbruchstücke werden vor einem Übertrag von der depotführenden Bank verkauft und dem Kunden auf dessen Referenzkonto bzw. Verrechnungskonto gutgeschrieben.

    Wie lange dauert der Übertrag von Fonds?

    Die Verantwortung für die Ausführung des Übertrags liegt bei der abgebenden Bank. In der Regel beträgt die Dauer eines Depotübertrags maximal 2-4 Wochen. Ausnahmen können dabei spezielle Fonds wie z.B. Templeton, Threadneedle, Baring oder Janus darstellen, da diese Überträge meist direkt über die Kapitalanlagegesellschaft (KAG) abgewickelt werden müssen und spezielle Übertragsmodalitäten durch die Banken erfordern. Auch bei ausländischen Banken kann es zu Verzögerungen kommen.

    Können Wertpapiere während des Übertrags veräußert werden?

    Nein, ein Handel der zu übertragenden Wertpapiere ist während des Übertrags leider nicht möglich.

    Werden auch Überträge zwischen Consorsbank Depots berücksichtigt?

    Nein, bei der Aktion werden nur erstmalig von extern übertragene Wertpapiere berücksichtigt.

    Wo kann ich die Höhe des Fondsübertrages einsehen?

    Sie finden in Ihrem Online Archiv die entsprechenden Depotbuchungsanzeigen. Diesen können Sie entnehmen wann die Fonds bei uns eingegangen sind. Anhand der historischen Kurse können Sie den Wert Ihrer übertragenen Fonds ersehen.

    Sind Käufe und Verkäufe während des Aktionszeitraums möglich?

    Ja, Käufe und Verkäufe sind auf Ihrem Depot jederzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass der Gegenwert aus einem eventuellen Verkauf nach Übertrag für mindestens 12 Monate nach Depoteröffnung gehalten werden muss. Sie haben innerhalb der 12 Monate nach Kontoeröffnung die Möglichkeit jederzeit hinzuzukaufen oder Geld auf Ihre Konten zu überweisen, um den Gegenwert der übertragenen Fonds zu halten.

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns