CSR-Header
CSR-Header

Corporate Social Responsibility Heute bewusst nachhaltige Entscheidungen treffen

Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein zentraler Bestandteil der Unternehmensführung. Als Teil der BNP Paribas Gruppe trägt die Consorsbank zur gruppenweiten CSR-Strategie bei, die auf vier Säulen basiert: Wirtschaft, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt. Das Angebot nachhaltiger Anlageprodukte ist dabei nur einer von zahlreichen Aspekten. 

Die BNP Paribas Gruppe hat sich der nachhaltigen und zukunftsgerichteten Gestaltung der Gesellschaft verpflichtet. Dabei sind ethische Grundsätze, Risikobewusstsein und Verantwortung die Grundlagen des täglichen Handelns.

Testsiegel Nachhaltigstes Unternehmen

Nachhaltigkeit fördern, Werte leben

„Nachhaltiges Leben und Wirtschaften ist das zentrale Thema der Gegenwart. Klimaerwärmung, auseinanderdriftende Gesellschaften, Ausgrenzung, Armut – davor kann niemand die Augen verschließen“, sagt Dr. Sven Deglow, Co-CEO BNP Paribas Personal Investors Germany Austria. „Wir wollen unsere Kunden zu einem stärkeren ökologischen und sozialen Bewusstsein und mehr Aufmerksamkeit für nachhaltige Unternehmensführung beim Investieren animieren und auf die steigende Nachfrage in diesem Bereich reagieren. Schließlich leben wir diese Werte als Unternehmen auch selber“, erläutert Co-CEO Thomas Zink.

Wirtschaft

Nachhaltig in Zukunft investieren:

In ihrem Produkt- und Serviceangebot verknüpft die Consorsbank ihre wirtschaftliche Verantwortung mit ihren Markenwerten. Fairness und Transparenz sowie Sicherheit stehen dabei an erster Stelle. Unser Ziel ist es, unseren Kunden partnerschaftlich auf Augenhöhe zu begegnen. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Kunden ihre Entscheidungen in Finanzfragen selbstbestimmt treffen können.

Aktuell im Fokus:

wirtschaft

Mitarbeiter

Mitarbeiter

Förderung unserer Mitarbeiter

Das wichtigste Gut und Kapital sind die Mitarbeitenden, denn sie tragen wesentlich zur Zukunftssicherung des Unternehmens bei. Im Fokus stehen dabei die stetige Weiterbildung, attraktive Arbeitsplätze, eine verantwortungsvolle Beschäftigungspolitik und Karriereentwicklungen.

In der BNP Paribas Gruppe gibt es zudem interne Netzwerke, in denen sich unsere Mitarbeitenden engagieren können wie z.B. MixCity (Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in ihrer beruflichen Entwicklung) und PRIDE. 

Gleichzeitig haben wir ein Auge auf die Work-Life-Balance unserer Mitarbeitenden und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dazu lassen wir uns regelmäßig von der Hertie-Stiftung im Rahmen des Audits berufundfamilie prüfen. Das Audit zertifiziert eine besonders familienbewusste Personalpolitik. 

Diversity und Inklusion werden gefördert. So ist die Consorsbank Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und veranstaltet jährlich eine „Diversity Week“.

Gesellschaft

Den Wandel aktiv gestalten

Das bürgerschaftliche Engagement vor Ort war der Consorsbank an den Standorten Nürnberg und München schon ein Anliegen, bevor der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) in aller Munde war. Dabei konzentrieren wir uns auf die Leitlinie „Hilfe zur Selbsthilfe“. Besonders wichtig ist uns dabei die Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher. 

Die Mitarbeiter engagieren sich regelmäßig bei Corporate Volunteering Aktionen. So lesen sie in Schulen und Kindergärten vor, unterstützen in sozialen Einrichtungen oder sammeln Müll. Cent-Beträge hinter dem Komma bei der Gehaltszahlung können automatisch für soziale Projekte gespendet werden. 

Zusätzlich zu diesen Engagements leisten wir jährlich einen Beitrag zur BNP Paribas Stiftung Deutschland und ermöglichen unseren Mitarbeitenden im Rahmen des Programms „Chancengeber“, monatlich gemeinnützige Organisationen für eine Spende vorzuschlagen.

Gesellschaft

Umwelt

Umwelt

Verantwortung für die Umwelt

Die Folgen des Klimawandels sind in unserer Zeit allgegenwärtig: Globale Erwärmung, schmelzende Gletscher oder auch Naturkatastrophen zeigen, wie wichtig die Übernahme von Verantwortung für die Umwelt ist. Als Finanzdienstleister haben wir vor allem die Bereiche Energie, Dienstreisen, Papierverbrauch und Abfallentsorgung im Blick.

In allen Gebäuden an den Standorten Nürnberg und München wird ausschließlich Ökostrom genutzt. Bei IT-Ausstattung und in den Rechenzentren wird auf Energieeffizienz geachtet.

Der CO2-Impact wird seit mehr als zehn Jahren gemessen und kompensiert. Seit 2017 ist die Consorsbank über die BNP Paribas Gruppe CO2-frei. Der CO2-Footprint pro Mitarbeiter lag 2019 bei 3,96 Tonnen. Das Ziel für 2020 sind 3,39 Tonnen.

Mit Zuschüssen zu Tickets des öffentlichen Nahverkehrs, einem Leasing-Angebot für Fahrräder und Ladestationen für E-Bikes werden umweltschonende Transportmittel für den Weg zur Arbeit gefördert.   

Um Papier und Materialien zu sparen, werden Prozesse und Dienstleistungen im Banking-Alltag zunehmend digitalisiert, wodurch auch die Umwelt entlastet wird. So konnten 2020 durch den Verzicht auf den automatischen Versand von V-Pay-Karten an Kunden, die diese in den vergangenen zwölf Monaten nicht genutzt haben, rund 80.000 Plastikkarten eingespart werden. Weitere 30.000 folgen jährlich in den nächsten drei Jahren.