• Watchlist
Tagesgeld-Neukunden
Tagesgeld-Neukunden

Tagesgeld Wegweiser für Anleger

Wohin mit dem Geld? Sparbücher haben zwar einen guten Ruf, bringen aber derzeit wenig Zinsen. In diesem Artikel lesen Sie, warum Tagesgeld eine gute Alternative ist, wie Sie so ein Konto eröffnen und wie viel Zinsen es mit Tagesgeld gibt.


Das Wichtigste im Überblick

Was ist ein Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto ist ein Bankkonto zur kurzfristigen Geldanlage. Im Gegensatz zu Fest- und Termingeldkonten vereinbaren Bank und Anleger keine Laufzeit.

Der Anleger kann jederzeit auf sein Geld zugreifen, bekommt aber im Gegensatz zum Girokonto von seiner Bank eine Verzinsung. Den Zinssatz legt die Bank fest.

Über ein Tagesgeldkonto können Sie kein Geld am Automaten abheben und nicht im Geschäft bezahlen. Es gibt auch keinen Dispo-Kredit.

Vorteile auf einen Blick

  • Der Anleger kann jederzeit und unbegrenzt auf sein Geld zugreifen
  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Sparkonten, gibt es keine Kündigungsfrist
  • Liegen Tagesgeldkonto und das Verrechnungskonto bei der selben Bank, wird Geld in beide Richtungen sofort gutgeschrieben. 

Tagesgeld bei der Consorsbank - Ihre Vorteile

Vorteile auf einen Blick

Eröffnen eines Tagesgeldkontos bei der Consorsbank

Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos geht ganz einfach. Melden Sie sich mit Eingabe Ihrer persönlichen Daten an, indem Sie auf der Tagesgeld-Seite “Tagesgeldkonto eröffnen“ klicken und die Kontoeröffnung online abschließen.
In nur drei Schritten können Sie nun zu Ihrem Tagesgeldkonto gelangen:

  1. Eröffnungsunterlagen ausdrucken
    Um die Kontoeröffnung abschließen zu können, drucken Sie bitte Ihre Eröffnungsunterlagen aus. Alternativ können Ihnen auch die Unterlagen per Post zugesandt werden.
  2. Zur Post gehen und ausweisen
    Gehen Sie mit dem Postident-Coupon zur nächsten Postfiliale und lassen Sie sich dort durch Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses identifizieren.
  3. Zugangsdaten erhalten und einloggen
    Nach der Prüfung der Unterlagen werden innerhalb von wenigen Tagen die Eröffnungsunterlagen sowie Login-Daten zugeschickt . Nachdem Sie den PIN geändert haben, können Sie auf Ihr Tagesgeldkonto zugreifen.


Wie sicher ist der Zugang zu meinem Guthabenkonto?

Mit der steigenden Nutzung des Internets als Medium für Bankgeschäfte hat auch die Cyberkriminalität zugenommen. Dabei haben es die Kriminellen vor allem auf Zugangsdaten der Bankkunden abgesehen. Die Banken steuern allerdings dagegen: Neue, sicherere Autorisierungsverfahren legen den Kriminellen Steine in den Weg.

Ihre Zugangsdaten sollten Sie sorgfältig unter Verschluss halten. Beliebt bei Kriminellen sind sogenannte Phishing-Mails, die vermeintliche Probleme mit dem Bankkonto oder der Kundenkarte vorgaukeln. Bankkunden werden beim Klick auf den Link in solchen Mails auf gefälschte Internetseiten weitergeleitet, wo die Betrüger Bankzugangsdaten und TANs abgreifen wollen. Solche Mails können Sie ignorieren und sofort löschen.

Bitte beachten Sie: Die Consorsbank fordert Sie niemals per Mail zur Eingabe Ihrer PIN oder TAN auf. Falls Sie eine solche E-Mail bekommen bzw. darauf hin PIN und TAN eingegeben haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Achten Sie außerdem darauf, ob sie tatsächlich auf der richtigen Webseite der Bank unterwegs sind und die Kommunikation mit der Bank-Seite verschlüsselt ist – Letzteres zeigt ein „https“ am Beginn der Adresszeile des Browsers an. Eine ausführliche Liste mit Tipps zur Sicherheit beim Online-Banking gibt es beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Für wen ist ein Tagesgeldkonto eine gute Geldanlage?

Wer sein Geld sicher und fest verzinst anlegen, aber jederzeit auf sein Sparguthaben zugreifen möchte, ist mit einem Tagesgeldkonto gut beraten. Zudem profitieren Anleger vom Zinseszinseffekt, wenn die Bank unterjährig Zinsen auszahlt – am Ende des Monats oder des Quartals. Dann werden die ausgeschütteten Zinsbeträge zusammen mit dem bereits vorhandenen Kontoguthaben weiter verzinst.

Tagesgeld ist ein guter Kompromiss zwischen Rentabilität, Liquidität und Sicherheit. Die Konten werden in der Regel kostenlos geführt und eignen sich dadurch zum Beispiel für das Parken kurzfristig nicht benötigter Geldsummen. Tagesgeld dient oft auch als Liquiditätsreserve für Steuerzahlungen oder Investitionen.

Tagesgeldkonto kündigen

Das Guthaben auf Tagesgeldkonten ist täglich fällig. Daher sind bei der Auflösung von Tagesgeldkonten keine Kündigungsfristen zu beachten. Im Gegensatz zu Sparbüchern fallen daher auch keine Vorfälligkeitsentschädigungen oder Kosten an, wenn man das Konto auflöst. In diesem Fall wird das Kontoguthaben nebst aufgelaufener Zinsen an das angegebene Referenzkonto ausgezahlt.

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Mo-So: 7:00 - 22:30 Uhr)

Tagesgeldrechner - Wie funktioniert die Verzinsung für Neukunden?

Tagesgeldkonten werden in der Regel vom ersten Tag an verzinst. Unterschiede gibt es im Zeitpunkt der Zinszahlung – manche Banken schütten die Zinsen monatlich, andere pro Quartal oder am Jahresende aus. Manche Banken lassen zudem einen Sockelbetrag unverzinst. Die Verzinsung wird zwischen den Zinszahlungspunkten täglich berechnet und zusammengetragen. Aus- und Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto nehmen also Einfluss auf den Betrag, der am Zinszahlungstag ausgeschüttet wird. Das gilt auch für Zinssatzveränderungen, die die Bank in diesem Zeitraum vornimmt.

Berechnungsbeispiel: Ein Bankkunde legt 10.000 Euro am 1.1. auf einem Tagesgeldkonto an und lässt das Guthaben genau ein Jahr auf dem Konto. Die Bank verzinst das komplette Guthaben über das Jahr hinweg mit 1,0 Prozent. Am Ende des Jahres befinden sich nach der Zinsgutschrift dann 10.100 Euro auf dem Konto:

Tagesgeldrechner

Werden die Zinsen unterjährig ausgeschüttet, zum Beispiel am Quartalsende, passt die Bank die Berechnungsformel entsprechend an. Durch den Zinseszinseffekt erhöht sich die Summe, die sich am Jahresende auf dem Konto befindet – sofern der Anleger das Geld nicht entnimmt.

Zinssatz im Vergleich zu anderen Geldanlagen

In der Geldanlage spielen drei Faktoren eine Rolle: Die Rentabilität einer Anlage, ihre Sicherheit und ihre Liquidität. Je liquider und sicherer eine Vermögensanlage ist, desto geringer ist in der Regel ihre Rentabilität.

Tagesgeld ist vergleichsweise niedrig verzinst, das Geld ist aber jederzeit verfügbar und sicher angelegt. Ein Konto lohnt sich sowohl für Privatleute als auch Unternehmen, denen eine flexible Geldanlage wichtig ist.

Die Zinsen der Consorsbank

Zinssatz

1,00% p.a.*

  • 12 Monate garantiert**
  • von 0,01 bis 25.000 Euro

0,20% p.a.

  • ab 25.000,01 bis 500.000,00 Euro
  • Der Zinssatz kann sich ändern.

0,10% p.a.

  • ab 500.000,01 Euro
  • Der Zinssatz kann sich ändern.

Zinsgutschrift

vierteljährlich zum Quartalsende bei taggenauer Verzinsung

* Dieses Angebot gilt für alle Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten kein Konto oder Depot bei uns geführt haben.
** Obiger Aktionszins gilt für 12 Monate. Danach gilt der Tagesgeldzinssatz für bestehende Kunden.

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns