fonds-produktheader
fonds-produktheader

Fonds-Sparplan Sparen mit Plan – ab 25 Euro monatlich

Ein Fonds-Sparplan besteht aus vielen einzelnen Wertpapieren wie Aktien, Anleihen, Immobilien und mehr. Damit ist Ihre Investition deutlich breiter gestreut als bei einzelnen Wertpapieren. Kleinere, flexible Sparraten, die regelmäßig und automatisch ausgeführt werden, machen den Vermögensaufbau mit einem Fondssparplan einfach und bequem.

Im Überblick:

  • schon ab einer Sparrate von 25 Euro monatlich Vermögen aufbauen
  • volle Flexibilität: Starten, Pausieren oder Beträge anpassen jederzeit möglich
  • günstig: viele Fonds‐Sparpläne erhalten Sie ohne Ausgabegebühr
Fonds-Sparplan eröffnen



 

20 Euro Prämie
Siegel Stern und Testsieger Online-Broker

In 3 Schritten zum Fonds-Sparplan

Depot eröffnen

1. Depot eröffnen

Eröffnen Sie mit wenigen Angaben Ihr kostenloses Wertpapierdepot. Dies bildet die Basis für Ihren Fonds-Sparplan

ETF-Sparplan auswählen

2. Fonds auswählen

Erstellen Sie Ihren Fonds-Sparplan. Diesen können Sie jederzeit anpassen.

Vermögen aufbauen

3. Vermögen aufbauen

Durch die regelmäßigen Einzahlungen und Erträge baut sich Ihr Vermögen automatisch auf.

      

Noch kein Depot bei der Consorsbank?

Eröffnen Sie mit wenigen Angaben Ihr kostenloses Wertpapierdepot. Darin werden später die Wertpapiere für Ihren Vermögensaufbau verbucht.

Mehr als 570 sparplanfähige Fonds

Unser Angebot für Ihre Sparziele

Für welchen Fonds-Sparplan Sie sich entscheiden hängt von vielen Faktoren ab. Wie risikobereit sind Sie? In welche Märkte, Regionen oder Branchen möchten Sie investieren? Unsere mehr als 570 sparplanfähigen Fonds bieten Ihnen dazu ein breites Spektrum an Investmentansätzen. Wählen Sie einfach den Fonds, der zu Ihnen passt. Mit den Kategorien „Chancenorientiert“, „Ausgewogen“, „Sicherheitsorientiert“ unterstützen wir Sie bei der Vorauswahl.

  • Produktvorschläge

          

    Hier finden Sie eine Übersicht aller nachhaltigen sparplanfähigen Fonds. Fonds dieser Kategorie berücksichtigen bei der Anlage ökologische, soziale und ethische Kriterien oder spezialisieren sich auf Branchen, die sich mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigen (z. B.: alternative Energien, Wasseraufbereitung, Umweltschutz). Andere schließen bestimmte Branchen aus, beispielsweise die Rüstungsindustrie. Fonds der Kategorie „Nachhaltig“ sind für einen mittel‐ bis langfristigen Anlagezeitraum ab 3 Jahren geeignet.

  • Sparplan-Details

    Unsere Sparplan-Details

    Mindestsparbetrag:

    25 Euro

    Ausführungsintervall:

    monatlich, alle zwei Monate, vierteljährlich oder halbjährlich

    Ausführungstermin:

    wahlweise am 1. oder 15. des Monats

    Dynamik:

    optionale Erhöhung der Sparrate um 2,5%, 5%, 7,5% oder 10% p.a.

    Sparbeginn:

    erstmalige Ausführung wählbar

    Depotführung:

    kostenlos

    Discount:

    ab 25% und bis zu 100% auf den regulären Ausgabeaufschlag

    Gebühr:

    regulärer Ausgabeaufschlag abzüglich Consorbank Discount je Ausführung

    Ihr Sparziel:

    mit der Kategoriewahl und Vergabe eines sprechenden Namens behalten Sie Ihre Sparziele jederzeit und einfach im Blick

  • 20 Euro sichern

    Profitieren Sie jetzt von unserem Aktionsangebot

    So geht's:

    1. ersten Wertpapiersparplan bei der Consorsbank abschließen
    2. volle 12 Monate nach der Eröffnung besparen – ohne Unterbrechung
    3. dabei mindestens 25 Euro pro Sparrate einzahlen
    4. über 20 Euro Prämie auf Ihrem Verrechnungskonto freuen

    Eine Auszahlung auf ein anderes Konto Ihrer Wahl ist nicht möglich. Sollten Sie über mehrere Verrechnungskonten verfügen, erfolgt eine systemseitige Auswahl eines Kontos.

    Wer kann teilnehmen?

    Bestehende und neue Privatkunden, die bei der Consorsbank bis zum Zeitpunkt der Eröffnung des Aktionssparplans noch keinen Wertpapiersparplan abgeschlossen haben. Und das weder auf dem Einzel-, noch auf dem Gemeinschaftskonto.

    Jeder Privatkunde kann nur einmal teilnehmen. Bei Anmeldung eines Gemeinschaftskontos werden beide Teilnehmer für die Aktion registriert. Eine zusätzliche Anmeldung mit dem jeweiligen Einzelkonto ist dann ausgeschlossen.

    Das Angebot gilt nicht für Kunden deren Konten/Depots von einem Finanzdienstleister (Geschäftsbereich DAB BNP Paribas) betreut werden.

    Steuerlicher Hinweis: Prämien sind einkommensteuerpflichtig. Geldprämien, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Kauf von Wertpapieren gezahlt werden, führen zu einer Reduzierung der Anschaffungskosten. Die Consorsbank leistet keine Beratung in steuerlichen Angelegenheiten. Kontaktieren Sie hierzu bitte Ihren Steuerberater.

  • Chancen und Risiken

    Chancen

    • Sparplan-Nutzer können ihre Sparraten flexibel anpassen oder pausieren, je nach aktueller Finanzsituation
    • aufgrund der verschiedenen Wertpapiere innerhalb eines Fonds können Anleger, z.B. im Vergleich zu Aktien, von einer großen Variantenvielfalt profitieren
    • mit einem Fonds-Sparplan erwirbt man bei niedrigen Kursen höhere Stückzahlen und nutzt so den Durchschnittskosteneffekt
    • Anleger können sowohl von Kursgewinnen als auch von Dividendenzahlungen profitieren
    • Fondsmanager haben die Möglichkeit Investitionen auf aussichtsreiche Märkte auszurichten und die Gewichtung der Anlageklassen positiv zu verändern

    Risiken

    • Fonds-Sparpläne mit Investmentprodukten können deutlichen Kursschwankungen unterliegen und sind eher für mittel- bis langfristige Anlagestrategien (ab drei Jahre) geeignet
    • höhere Chancen auf Gewinn bedeuten auch höhere Verlustrisiken
    • wenn Wertpapiere als Bestandteil von Fonds in fremden Währungen notieren, können Wechselkursverluste entstehen
    • mögliches Zinsänderungsrisiko bei Rentenfonds, aufgrund unterschiedlicher Laufzeiten der festverzinslichen Wertpapiere
    • In Phasen steigender Kurse werden geringere Stückzahlen gekauft. Im Vergleich zu einer Einmalanlage kann die Gesamtperformance aufgrund des Durchschnittskosteneffektes schlechter ausfallen.
  • FAQ

    Die häufigsten Fragen und Antworten

    Was ist ein Wertpapiersparplan?

    Sparplan bedeutet, dass Sie regelmäßig – z. B. wie bei einem Dauerauftrag in Ihre Kapitalanlage einzahlen. Dabei können Sie in ETFs, Fonds, Aktien oder ETCs & Zertifikate investieren.

    Was sind die Vorteile eines Wertpapiersparplans?

    Sie können mit kleinen Beträgen ein Vermögen aufbauen und profitieren von höheren Renditechancen als bei einem klassischen Sparprodukt. Dabei bleiben Sie flexibel, denn Sie können Ihre Sparrate jederzeit anpassen oder pausieren.

    Was wird für einen Wertpapiersparplan benötigt?

    Um loszulegen, benötigen Sie ein Depot. Ein Depot ist ein spezielles Konto, auf dem Sie Ihre Wertpapiere (Aktien, Fonds, ETFs und Zertifikate) deponieren können. Mit der Depoteröffnung erhalten Sie ein kostenloses Verrechnungskonto bei der Consorsbank. Über dieses Konto wird der Kauf ihrer Sparplananteile abgerechnet.

    Wie eröffne ich ein Depot?

    Sie geben hier Ihre persönlichen Daten ein, dann wird die Legitimation durch ein Post-Ident-Verfahren oder eine Video-Identifizierung geprüft. Anschließend erhalten Sie die Zugangsdaten für Ihr Depot per Post und können Ihren Wertpapiersparplan anlegen.

    Ich habe bereits ein Depot. Wie kann ich meinen Wertpapiersparplan starten?

    Loggen Sie sich in Ihr Consorsbank Depot ein, rufen Sie Ihr favorisiertes Wertpapier auf und starten Sie Ihren Wertpapiersparplan.

    Wie hoch sollte die regelmäßige Sparrate sein?

    Wie viel Geld Sie regelmäßig in einen Wertpapiersparplan einzahlen können und wollen ist sehr individuell. Relevant für die Höhe der Sparrate ist natürlich auch Ihr persönliches Sparziel. Bei uns können Sie bereits ab einer Sparrate von 25 Euro monatlich Vermögen aufbauen.

    Was kostet mich ein Wertpapiersparplan?

    Das Depot und Verrechnungskonto sind bei der Consorsbank kostenlos.

    Die Kosten für Ihren Wertpapiersparplan sind von Wertpapier zu Wertpapier unterschiedlich:

    Bei Fonds zahlen Sie mit jeder Ausführung eine Ausgabegebühr, die von Fonds zu Fonds unterschiedlich sind. Wir bieten Ihnen jedoch zahlreiche Fonds ohne Ausgabegebühr an. Zum Fonds-Sparplan

    Bei ETFs zahlen Sie mit jeder Ausführung eine Sparplangebühr von 1,5 %. Auch hier bieten wir Ihnen zahlreiche ETFs mit 0 Euro Sparplangebühr an. Zum ETF-Sparplan

    Bei Aktien zahlen Sie mit jeder Ausführung eine Sparplangebühr von 1,5 %. Bei deutschen Namensaktien wird mit jeder Ausführung zusätzlich 1,95 Euro für die Eintragung in das Aktienregister* fällig (Gebühr für die Teilnahme an Aktionärsversammlung). Zusätzlich kann bei französischen und italienischen Aktien eine Transaktionssteuer fällig werden. Diese Aktien sind in unserer Sparplanübersicht gesondert markiert.
    Zum Aktien-Sparplan

    Bei ETC- & Zertifikaten zahlen Sie mit jeder Ausführung eine Sparplangebühr von 1,5 %. Zum Zertifikate-Sparplan

    * Sie können der Eintragung in das Aktienregister widersprechen. Senden Sie uns dazu das Formular Widerspruch gegen die Eintragung in das Aktienregister vollständig ausgefüllt zu.

    Wann wird meine Sparrate vom Konto abgebucht?

    Wählen Sie Ihren Wunschspartermin zum 1. oder 15. eines Monats aus. Empfehlenswert kann sein: wenige Tage nach Ihrem Gehaltseingang, damit Ihr Konto gedeckt und Ihr Geld nicht zu lange geringverzinst auf dem Bankkonto liegt. Bitte beachten Sie, dass die Sparrate spätestens einen Bankarbeitstag vor dem jeweiligen Spartermin auf dem Verrechnungskonto zur Verfügung stehen muss.

    Wird der zu sparende Betrag von einer externen Bankverbindung mittels Lastschrift eingezogen, muss dieser dort spätestens zwei Tage vor dem Spartermin vorhanden sein. Der Sparplan kann nur bei ausreichender Kontodeckung bespart werden.

    Wo und wann finde ich eine Abrechnung zum Wertpapiersparplan?

    Der Abrechnungsbeleg über den Wertpapierkauf im Wertpapiersparplan kann je nach Wertpapier einige Tage nach der jeweiligen Ausführung über das OnlineArchiv eingesehen werden.

    Was passiert, wenn keine ausreichende Deckung für den Wertpapiersparplan vorhanden ist?

    Sofern das Guthaben für die Sparrate nicht vorhanden ist bzw. das Konto nicht überzogen werden kann, wird der Sparplankauf nicht ausgeführt. Ist die Ansparung aus diesem Grund dreimal hintereinander nicht möglich, wird der Wertpapiersparplan gelöscht.

    Kann ein Wertpapiersparplan auch zweimal im Monat ausgeführt werden?

    Nein. Wenn Sie beispielsweise einen Anspartermin vom 1. auf den 15. des Monats ändern, gilt dies erst für den kommenden Monat. Es kommt zu keiner zweimaligen Ausführung im selben Monat.

    Kann ich den Wertpapiersparplan pausieren?

    Ja, sie können den Wertpapiersparplan jederzeit pausieren. Eine Sparpause können sie ganz einfach online in der Sparplanübersicht erteilen.

    Bis zu welchem Zeitpunkt können Änderungen vorgenommen werden?

    Sollen Angaben des Wertpapiersparplans geändert (z. B. der Ausführungstermin) oder der Sparplan gelöscht werden, sind die Aufträge bis spätestens einen Bankarbeitstag (bei Lastschrifteinzug zwei Bankarbeitstage) vor dem Spartermin bis 12 Uhr online oder telefonisch mitzuteilen.

    Was muss beim Lastschrifteinzug durch eine externe Bank beachtet werden?

    Wird der zu sparende Betrag von einer externen Bankverbindung mittels Lastschrift eingezogen, muss dieser dort spätestens zwei Tage vor dem Spartermin vorhanden sein. Bitte beachten Sie, dass hierbei der Lastschrifteinzug von einem externen Konto auf EUR 2.000 pro Depot und Monat begrenzt ist. Lastschriften sind von Konten aus dem europäischen SEPA-Zahlungsraum möglich.

    Wie erfolgt der Kauf von Anteilen aus dem Wertpapiersparplan?

    Sie legen den Wertpapiersparplan und den Ausführungstag fest. Wir kümmern uns dann um die Einbuchung der gekauften Wertpapiere in Ihr Depot.

    Wie erfolgt der Verkauf von Anteilen aus dem Wertpapiersparplan?

    Sie erteilen uns eine reguläre Verkaufsorder über den Konto- und Depotzugang (ähnlich einer Überweisung). Wir übernehmen dann den Vorgang für Sie und buchen die Anteile aus Ihrem Depot aus. Das Geld durch den Verkauf wird Ihrem angegebenen Konto gutgeschrieben.

    Bitte beachten Sie, dass zwischen Verkauf und Geldeingang auf Ihrem Konto ein paar Tage vergehen können.

    Wird der Wertpapiersparplan gelöscht, wenn ich alle Anteile verkaufe?

    Nein. Der Wertpapiersparplan wird durch den Verkauf von Anteilen nicht automatisch gelöscht.

    Was passiert mit meinen Erträgen?

    Bei Fonds/ETFs werden die Erträge automatisch wieder in Ihre Wertpapiere angelegt. So trägt der Gewinn noch mehr zur Wertentwicklung bei. Sie können der automatischen Wiederanlage der Ausschüttungen auf Wunsch telefonisch oder schriftlich widersprechen. Der Widerspruch gilt dann für alle Sparplanbestände des gesamten Depots.

    Bei Aktien erfolgt die Ertragsgutschrift der Dividendenzahlung direkt auf Ihrem Consorsbank Verrechnungskonto.

    Fragen und Antworten zum Fonds-Sparplan

    Welche Kosten fallen beim Fonds-Sparplan an?

    Abhängig vom gewählten Wertpapier fällt für jeden Sparplankauf ein Ausgabeaufschlag an. Dieser beträgt in der Regel zwischen 0% und 5%. Für einige Wertpapiere, wie z.B. Fonds bietet Ihnen die Consorsbank einen Nachlass auf den regulären Ausgabeaufschlag an, den sogenannten „Consorsbank Discount“.

    Bekomme ich von der Consorsbank einen Discount?

    Für die meisten Fonds bietet Consorsbank einen Nachlass auf den regulären Ausgabeaufschlag, den sogenannten „Consorsbank Discount“.

    Zum Beispiel: Der reguläre Ausgabeaufschlag beträgt 5%. Consorsbank gewährt einen Discount von 50%. Somit fällt lediglich eine Ausgabegebühr von 2,50% pro Sparplanausführung an.

    Was muss ich bei einem Fondswechsel beachten?

    Bei einem Fondswechsel wird der Bestand im bisherigen Fonds vollständig verkauft. Nachdem man einen neuen Fonds ausgewählt hat, werden für den Erlös aus diesem Verkauf Anteile des neuen Fonds gekauft. Die Beauftragung erfolgt in der Sparplanübersicht unter „Aktionen“ und „Wertpapierwechsel“. Diese Option steht ausschließlich für Fonds-Sparpläne zur Verfügung.

    Hinweis: Eventuell anfallende Erträge oder Ausschüttungen für den zuvor angesparten Fonds werden nach dem Fondwechsel zusätzlich im bisherigen Fonds angelegt.

    Was geschieht mit Erträgen aus den Fonds?

    Je nach Art des Fonds können Erträge auf unterschiedliche Weise ausgeschüttet werden:

    1. Bei ausschüttenden Fonds werden die Erträge automatisch in weitere Anteile des Fonds angelegt. Sie können der automatischen Wiederanlage der Ausschüttungen auf Wunsch telefonisch oder schriftlich widersprechen. Der Widerspruch gilt dann für alle Sparplanbestände des gesamten Depots.
    2. Bei thesaurierenden Fonds wird der Ertrag automatisch von der Fondsgesellschaft in das Fondsvolumen reinvestiert. Es werden keine zusätzlichen Anteile eingebucht, sondern die bisherigen Anteile steigen im Wert.

    Die Abrechnungen der Erträge werden Ihnen im OnlineArchiv zur Verfügung gestellt.

    Auf welcher Basis findet die Abrechnung des Fondskaufes statt?

    Der Kaufauftrag wird am Spartermin zur „Cut-Off-Zeit“ (dem spätesten Annahmezeitpunkt) an die Fondsgesellschaft weitergeleitet und zu dem von der Fondsgesellschaft gestellten Kurs abgerechnet. Die „Cut-Off-Zeit“ kann je nach Fondsgesellschaft variieren.

    Was muss ich bei einem Entnahmeplan beachten?

    Bei einem Entnahmeplan wird festgelegt, welcher Betrag regelmäßig ausgezahlt wird: Mindestens 25 Euro monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich oder halbjährlich jeweils zum 01. oder 15. Hierzu werden die entsprechenden Anteile aus dem Sparplan verkauft. Das Volumen des Sparplanbestands muss zum Zeitpunkt der Anlage des Entnahmeplans mindestens 10.000 Euro betragen. Offene Immobilienfonds sind grundsätzlich ausgeschlossen.

  • Kunden­rezensionen