Consorsbank-Update-Header
Consorsbank-Update-Header

Consorsbank Update Mehr Wissen – für Ihre Entscheidungen

Wissen > Consorsbank Update > Das Essen von Morgen

Consorsbank-Update-NeedToKnow-400x67

Das Essen von Morgen

Die Weltbevölkerung wächst, die Nachfrage nach Nahrung steigt, die Ressourcen sind begrenzt. Was werden wir in Zukunft essen und wie werden wir alle satt? Der Lebensmittelmarkt ist im Wandel und auch für Anleger interessant.

Veröffentlichung: Consorsbank, 16.07.2021
Lesezeit: 4 Minuten

3 Facts

  • Wachsende Weltbevölkerung schmälert weiter Ressourcen.
  • Markt für Fleischersatz boomt.
  • Entwicklung von veganem Fisch
Consorsbank-Update-Lebensmittel-2000x1300

Gemüse als Wachstumsmarkt: Alleine in Deutschland essen 8 Millionen Menschen kein Fleisch.

Die landwirtschaftlich genutzte Fläche ist in den vergangenen 20 Jahren global nicht größer geworden. Um die zunehmende Nachfrage nach Nahrungsmitteln zu befriedigen gilt es, mit den vorhandenen Ressourcen mehr zu produzieren und weniger zu verschwenden. Immer mehr Menschen sind sich im Klaren darüber, dass sich bei unserer Ernährung etwas ändern muss. So zeigte schon die 2015 erstellte Studie "Wie isst Deutschland 2030", dass sich die Mehrheit der Bürger eine ressourcenschonende Ernährung in einer werteorientierten Gesellschaft wünscht. Die Zahl der Vegetarier und Veganer nimmt stetig zu, allein in Deutschland essen acht Millionen Menschen, das sind rund zehn Prozent der hiesigen Bevölkerung, inzwischen kein Fleisch mehr. Gesundheitliche und ethische Aspekte spielen bei der Kaufentscheidung eine immer größere Rolle.

 

Der Fleischwende kommt eine Schlüsselrolle zu

Tatsächlich kommt der Fleischproduktion zentrale Bedeutung für eine nachhaltige Ernährung zu. Denn die konventionelle Fleischerzeugung gilt als einer der größten globalen Klimakiller. Schließlich erfordert der Anbau von Futtermitteln für das Vieh die Rodung ausgedehnter Wälder und den Verbrauch gewaltiger Wassermengen. Zudem scheiden die Tiere riesige Mengen klimaschädliches CO2 und Methan aus.
Kein Wunder, dass der Aktienkurs des Herstellers von Fleischersatzprodukten, Beyond Meat, nach dem Börsengang im Mai 2019 steil nach oben schoss. Die Beratungsgesellschaft A. T. Kearney erwartet, dass herkömmlich produziertes Fleisch mehr und mehr durch pflanzlichen Fleischersatz und später sogar im Labor hergestelltes Fleisch ersetzt wird. Kearney prognostiziert für 2030 ein Marktvolumen von 100 Milliarden Dollar für Fleischersatzprodukte und von 450 Milliarden Dollar im Jahr 2040.

 

Innovationen vom Anbau bis zum Verbrauch

Doch es geht keineswegs nur um eine Wende bei der Produktion und dem Konsum von Fleisch. Gefragt sind effiziente Innovationen in allen Bereichen – von Anbau und Verarbeitung der Agrarrohstoffe bis hin zu Transport, Verpackung und Verbrauch der Lebensmittel. Es gibt bereits viele ermutigende Ansätze; hier nur einige Beispiele:

  • Am Massachusetts Institute of Technology (MIT) wird ein digitalisierter Bauernhof betrieben, bei dem jede Pflanze mit Sensoren sorgfältig überwacht wird. Dabei lassen sich Wasserverbrauch und Wachstumstempo, aber auch Geschmack und Geruch genau kontrollieren.
  • In Berlin kombiniert das Agrar-Start-up ECF Farmsystems in einer Aquaponik-Anlage Gemüseanbau mit Fischzucht. In diesem hocheffizientem Kreislaufsystem dienen die Ausscheidungen der Fische als Dünger für die Pflanzen.
  • Frosta, Produzent von Tiefkühlkost, hat eine vegane Alternative zu Fisch entwickelt. Sie besteht im Wesentlichen aus Gemüse, Hanfmehl und Leinöl.

Anleger können vom Trend zu einer nachhaltigen Ernährung profitieren. Um das Risiko breit zu streuen sollte nicht unbedingt in Einzelaktien investiert werden, sondern in Fonds oder ETFs.

Grafik: Der globale Markt für Fleischersatzprodukte könnte von 100 Mrd. US-Dollar in 2030 auf 450 Mrd. US-Dollar in 2040 steigen.

Noch kein Depot bei der Consorsbank?

Eröffnen Sie mit wenigen Angaben Ihr kostenloses Wertpapierdepot. Darin werden später die Wertpapiere für Ihren Vermögensaufbau verbucht.

Rechtliche Hinweise

Die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten und wurden von uns nach bestem Wissen zusammengestellt. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben und keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Die BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Haftung der BNP Paribas für sämtliche Angaben in dieser Präsentation ist darüber hinaus grundsätzlich ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Bei den hier dargestellten Informationen und Wertungen handelt es sich um eine Werbemitteilung, die nicht im Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt wurde und auch keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen unterliegt.

Soweit diese Präsentation Börsen- oder Wirtschaftsinformationen, Kurse, Indizes, Preise, Nachrichten und allgemeine Marktdaten enthält oder auf solche Informationen Bezug nimmt, dienen diese nur Ihrer Information und der Unterstützung Ihrer selbstständigen Anlageentscheidung. Sie stellen keine konkreten Empfehlungen zum Kaufen, Halten oder Verkaufen eines Finanzprodukts dar und begründen kein individuelles Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. Sie sind ferner nicht als Rechts-, Steuer- oder sonstige Beratung gedacht.

Bevor Sie Investmententscheidungen treffen, sollten Sie sich sorgfältig über die Chancen und Risiken des Investments informiert haben. Dies kann neben den finanziellen auch die steuerlichen und rechtlichen Aspekte betreffen. Bitte beachten Sie dabei insbesondere, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Bitte beachten Sie auch die "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", die Sie als Kunde der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland erhalten haben.

Die in dieser Präsentation veröffentlichten Informationen enthalten möglicherweise nicht alle für Ihr Investment erforderlichen bzw. aktuellen Informationen. Neben Produkten und Dienstleistungen, über die Informationen auf den Internetseiten der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland bereitgestellt sind, gibt es ggf. andere Produkte und Dienstleistungen, die für das gewünschte Investment bzw. den verfolgten Zweck besser geeignet sind.

Hinweis

Sehr geehrte Kunden,

wir führen am Samstag den 24.07.2021 von 03:00 Uhr bis voraussichtlich 03:00 Uhr des Folgetages Systemarbeiten durch.

Hinweis: Login sowie Telefonbanking und -trading sind derzeit nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.