0Euro-Sparplaene

ETF-Sparpläne -
0 Euro Sparplangebühr

Mit einem ETF-Sparplan können Sie schon mit Beträgen ab 25 Euro monatlich Ihr Vermögen aufbauen. Und das sogar kostenfrei. Wir zeigen Ihnen mit welchen gebührenfreien ETFs Sie Ihre Ziele erreichen können.

  • ideal für eine mittel- bis langfristige Anlage
  • Sparraten flexibel anpassen oder pausieren
  • beliebte ETFs für 0 Euro Sparplangebühr
Sparplan plus 20 Euro Prämie
Auszeichnung Bester Online-Broker und Beste Anbieter ETF-Sparpläne

Warum in ETFs investieren?

Laut Stiftung Warentest sind börsengehandelte Fonds (englisch: Exchange Traded Funds, ETFs) der ideale Weg für die Wertpapieranlage. Die meisten dieser Fonds sind Indexfonds. Ihr typisches Merkmal: Anders als deutlich teurere gemanagte Fonds zeichnen sie die Entwicklung von Börsenindizes wie die des Dax nach.

Das Video der Stiftung Warentest „ETF kaufen 2020“ zeigt eine Anleitung zum Sparen.

 
 

Mit Ihrem Klick wird das Video bei YouTube geladen. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an YouTube übermittelt werden und beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.
Mit Ihrem Klick wird das Video bei YouTube geladen. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an YouTube übermittelt werden und beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Mit ETF-Sparplänen schrittweise Vermögen aufbauen

Wertpapierdepot eröffnen

1. Wertpapierdepot als Basis

Eröffnen Sie ein kostenloses Wertpapierdepot oder nutzen Sie Ihr bestehendes.

Sparplan suchen


2. ETF für Sparplan aussuchen

Finden Sie Ihren Wunsch-ETF für Ihre mittel- bis langfristige Anlage.

Sparrate bestimmen

3. Sparrate bestimmen

Ab 25 Euro monatlich können Sie sich Ihr Vermögen aufbauen.

Ein Wertpapierdepot bei der Consorsbank ist Voraussetzung für die Anlage eines ETF-Sparplans. Darin werden später die Wertpapiere für Ihren Vermögensaufbau verbucht.

 

MSCI World SRI – In den beliebtesten Index investieren

MSCI World SRI

Mit dem BNP Paribas Easy MSCI World SRI investieren Sie weltweit in die größten Unternehmen aus 23  Industrieländern. Der Index eignet sich für alle, die ein breit gestreutes Portfolio anstreben und dabei auch nachhaltig anlegen möchten. Denn der ETF berücksichtigt die ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance).

Kostenfreie ETF-Sparpläne

Um Ihre Anlage breit zu streuen, können Sie auch mehrere Sparpläne in verschiedene Märkte, Branchen und Länder anlegen. Auch wenn Sie Ihr Depot nachhaltig ausrichten möchten, haben wir für Sie kostenfreie Sparpläne im Angebot.

Beispiele

Index

Sparplangebühr

ETF

MSCI Europe SRI

kostenlos

MSCI All Country World

kostenlos

MSCI Emerging Markets

kostenlos

DAX 50 ESG

kostenlos

NASDAQ-100

kostenlos

MSCI Digital Economy ESG

kostenlos

DivDAX

kostenlos

MSCI Future Mobility ESG

kostenlos

World Alternative Energy

kostenlos

Rise of the Robots

kostenlos

World Water

kostenlos

MSCI World Value

kostenlos

 
 

Xtrackers MSCI World

Noch nicht das Richtige dabei? Wir bieten Ihnen über 270 ETF-Sparpläne von BNP Paribas Asset Management, Amundi, db x-trackers und Lyxor ohne Sparplangebühr an. Darunter sind 30 nachhaltige ETFs.

Die Aktion ist für die ETF-Sparpläne von Amundi, db x-trackers und Lyxor vorerst befristet bis 31.12.2022. Sie kann jederzeit vor diesem Zeitpunkt beendet werden – komplett oder für einzelne Wertpapiere.

 

Noch mehr Wissenswertes für Sie

  • 20 Euro sichern

    Profitieren Sie jetzt von unserem Aktionsangebot

    So geht's:

    1. ersten Wertpapiersparplan bei der Consorsbank abschließen

    2. nach der Eröffnung monatlich besparen – 12 Monate ohne Unterbrechung

    3. dabei mindestens 25 Euro pro Sparrate einzahlen

    4. über 20 Euro Prämie auf Ihrem Verrechnungskonto freuen. Die Auszahlung der Barprämie erfolgt
        4 bis 6 Wochen nach Erfüllung der Bedingungen.

    Eine Auszahlung auf ein anderes Konto Ihrer Wahl ist nicht möglich. Sollten Sie über mehrere Verrechnungskonten verfügen, erfolgt eine systemseitige Auswahl eines Kontos.

    Berechtigte Teilnehmer

    • Alle Privatkunden, die bisher noch keinen Wertpapiersparplan bei der Consorsbank haben/hatten. Berücksichtigt werden alle Einzel- und Gemeinschaftskonten.
    • Jeder Privatkunde kann nur einmal teilnehmen.
    • Bei Anmeldung eines Gemeinschaftskontos werden beide Teilnehmer für die Aktion registriert. Eine zusätzliche Anmeldung mit dem jeweiligen Einzelkonto ist dann ausgeschlossen.
    • Von der Aktion ausgeschlossen sind:
      • Kunden, die bereits einen Sparplan abgeschlossen haben oder hatten.
      • Kunden, deren Konten/Depots von einem Finanzdienstleister (Geschäftsbereich DAB BNP Paribas) betreut werden.

    Steuerlicher Hinweis: Prämien sind einkommensteuerpflichtig. Geldprämien, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Kauf von Wertpapieren gezahlt werden, führen zu einer Reduzierung der Anschaffungskosten. Die Consorsbank leistet keine Beratung in steuerlichen Angelegenheiten. Kontaktieren Sie hierzu bitte Ihren Steuerberater.

  • Sparplan-Prinzip

    Wertpapiersparplan einfach erklärt – so funktioniert das Prinzip

    Sie beauftragen uns für die Investition in einen Wertpapiersparplan

    Angenommen Sie können in den nächsten Jahren 100 Euro monatlich zurücklegen und diese langfristig investieren. Mit einem Wertpapiersparplan, z. B. einem ETF-Sparplan geben Sie uns den Auftrag 100 Euro monatlich in einen ETF zu investieren.

    Kauf der Anteile und Einbuchung in Ihr Wertpapierdepot durch uns
    Steht der ETF nun im ersten Monat bei einem Kurswert von beispielsweise 50 Euro, kaufen wir 2 Anteile im Wert von 100 Euro. Diese buchen wir dann in Ihr Wertpapierdepot ein. Im Gegenzug werden Ihrem Konto 100 Euro belastet. In den folgenden Monaten werden regelmäßig Anteile im Wert von 100 Euro erworben. Dieser Prozess wiederholt sich, bis Sie Ihren Wertpapiersparplan ändern, pausieren oder löschen.

    Wachstum im Laufe der Zeit
    Je nachdem, wie hoch der Kurs des ETFs gerade steht, kaufen wir, als Ihr Broker, im Zeitverlauf mal mehr oder weniger Anteile. Wir buchen jedes Mal 100 Euro von Ihrem Konto ab. An den jeweiligen Ausführungsterminen sind die Kurse unterschiedlich. Darum kaufen Sie automatisch bei niedrigen Kursen mehr Anteile und bei hohen Kursen entsprechend weniger Anteile.

    Über die Zeit entsteht so ein Durchschnittskurs. Das heißt, Sie können einen günstigeren Preis pro ETF-Anteil erzielen. Vorausgesetzt der Kurs des Wertpapiers ist volatil (der Kurs steigt und sinkt).

    Durchschnittskosteneffekt

    Kosten

    Abhängig vom gewählten Wertpapier können für die Sparplanausführung Gebühren anfallen: Ausgabeaufschlag bei Fondssparplänen sowie Ausführungsgebühren bei Aktien-, ETF- und ETCs/Zertifikate-Sparplänen. Detailliertere Informationen dazu finden Sie in unseren FAQ.

  • Chancen und Risiken

    Chancen

    • Flexibilität: Bei ETF-Sparplänen können Sie Sparraten einfach anpassen oder pausieren.
    • Auswahl: Ein ETF beinhaltet je nach Index Wertpapiere unterschiedlicher Unternehmen. Deshalb kann der Anleger eher von einer großen Variantenvielfalt profitieren, als dies z. B. bei einzelerworbenen Aktien der Fall ist.
    • Durchschnittskosteneffekt: Bei ETF-Sparplänen kaufen Sie automatisch bei niedrigen Kursen mehr Anteile und bei hohen Kursen entsprechend weniger Anteile.
    • Profitabilität: Sie können sowohl von Kursgewinnen als auch von Ertragszahlungen profitieren.
    • Indexvorteile: Da die Fonds an einen Index gebunden sind, können Anleger direkt von der Marktentwicklung profitieren.

     

    Risiken

    • ETF-Sparpläne mit Investmentprodukten können deutlichen Kursschwankungen unterliegen.
    • Höhere Chancen auf Gewinn bedeuten auch höhere Verlustrisiken.
    • Es sind Wechselkursverluste möglich, wenn Wertpapiere direkt oder als Bestandteil von ETFs in fremden Währungen notieren.
    • Für kurzfristige Anlageziele besteht ein Risiko für den Durchschnittskosteneffekt. Dies kommt daher, weil die ETF-Sparpläne eher für mittel- bis langfristige Anlagestrategien (ab drei Jahren) geeignet sind.
    • Da ein ETF nicht von einem Fondsmanager verwaltet wird, wird der ETF sich selten besser als der dazugehörige Index entwickeln.

    Die in der Vergangenheit erzielte Performance von Wertpapieren ist kein Indikator für zukünftige Wert­entwicklungen. Bitte beachten Sie, dass Aussagen über zukünftige wirtschaftliche Entwicklungen grundsätzlich auf Annahmen und Einschätzungen basieren, die sich im Zeitablauf als nicht zutreffend erweisen können. Es kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust kommen.

  • FAQ

    Die häufigsten Fragen und Antworten

    Was wird für einen Wertpapiersparplan benötigt?

    Um loszulegen, benötigen Sie ein Depot. Ein Depot ist ein spezielles Konto, auf dem Sie Ihre Wertpapiere (Aktien, Fonds, ETFs und Zertifikate) deponieren können. Mit der Depoteröffnung erhalten Sie ein kostenloses Verrechnungskonto bei der Consorsbank. Über dieses Konto wird der Kauf ihrer Sparplananteile abgerechnet.

    Wie eröffne ich ein Depot?

    Sie geben hier Ihre persönlichen Daten ein, dann wird die Legitimation durch ein Post-Ident-Verfahren oder eine Video-Identifizierung geprüft. Anschließend erhalten Sie die Zugangsdaten für Ihr Depot per Post und können Ihren Wertpapiersparplan anlegen.

    Ich habe bereits ein Depot. Wie kann ich meinen Wertpapiersparplan starten?

    Loggen Sie sich in Ihr Consorsbank Depot ein, rufen Sie Ihr favorisiertes Wertpapier auf und starten Sie Ihren Wertpapiersparplan.

    Wie hoch sollte die regelmäßige Sparrate sein?

    Wie viel Geld Sie regelmäßig in einen Wertpapiersparplan einzahlen können und wollen ist sehr individuell. Relevant für die Höhe der Sparrate ist natürlich auch Ihr persönliches Sparziel. Bei uns können Sie bereits ab einer Sparrate von 25 Euro monatlich Vermögen aufbauen.

    Was kostet mich ein Wertpapiersparplan?

    Das Depot und Verrechnungskonto sind bei der Consorsbank kostenlos.
    Bei ETFs zahlen Sie mit jeder Ausführung eine Sparplangebühr von 1,5 %. Wir bieten Ihnen zahlreiche ETFs mit 0 Euro Sparplangebühr an.

    Wann wird meine Sparrate vom Konto abgebucht?

    Wählen Sie Ihren Wunschspartermin zum 1. oder 15. eines Monats aus. Empfehlenswert kann sein: wenige Tage nach Ihrem Gehaltseingang, damit Ihr Konto gedeckt und Ihr Geld nicht zu lange geringverzinst auf dem Bankkonto liegt. Bitte beachten Sie, dass die Sparrate spätestens einen Bankarbeitstag vor dem jeweiligen Spartermin auf dem Verrechnungskonto zur Verfügung stehen muss.

    Wird der zu sparende Betrag von einer externen Bankverbindung mittels Lastschrift eingezogen, muss dieser dort spätestens zwei Tage vor dem Spartermin vorhanden sein. Der Sparplan kann nur bei ausreichender Kontodeckung bespart werden.

    Wo und wann finde ich eine Abrechnung zum Wertpapiersparplan?

    Der Abrechnungsbeleg über den Wertpapierkauf im Wertpapiersparplan kann je nach Wertpapier einige Tage nach der jeweiligen Ausführung über das OnlineArchiv eingesehen werden.

    Was passiert, wenn keine ausreichende Deckung für den Wertpapiersparplan vorhanden ist?

    Sofern das Guthaben für die Sparrate nicht vorhanden ist bzw. das Konto nicht überzogen werden kann, wird der Sparplankauf nicht ausgeführt. Ist die Ansparung aus diesem Grund dreimal hintereinander nicht möglich, wird der Wertpapiersparplan gelöscht.

    Kann ein Wertpapiersparplan auch zweimal im Monat ausgeführt werden?

    Nein. Wenn Sie beispielsweise einen Anspartermin vom 1. auf den 15. des Monats ändern, gilt dies erst für den kommenden Monat. Es kommt zu keiner zweimaligen Ausführung im selben Monat.

    Kann ich den Wertpapiersparplan pausieren?

    Ja, sie können den Wertpapiersparplan jederzeit pausieren. Eine Sparpause können sie ganz einfach online in der Sparplanübersicht erteilen.

    Bis zu welchem Zeitpunkt können Änderungen vorgenommen werden?

    Sollen Angaben des Wertpapiersparplans geändert (z. B. der Ausführungstermin) oder der Sparplan gelöscht werden, sind die Aufträge bis spätestens einen Bankarbeitstag (bei Lastschrifteinzug zwei Bankarbeitstage) vor dem Spartermin bis 12 Uhr online oder telefonisch mitzuteilen.

    Was muss beim Lastschrifteinzug durch eine externe Bank beachtet werden?

    Wird der zu sparende Betrag von einer externen Bankverbindung mittels Lastschrift eingezogen, muss dieser dort spätestens zwei Tage vor dem Spartermin vorhanden sein. Bitte beachten Sie, dass hierbei der Lastschrifteinzug von einem externen Konto auf 1.000 Euro pro Depot und Monat begrenzt ist. Lastschriften sind von Konten aus dem europäischen SEPA-Zahlungsraum möglich.

    Wie erfolgt der Kauf von Anteilen aus dem Wertpapiersparplan?

    Sie legen den Wertpapiersparplan und den Ausführungstag fest. Wir kümmern uns dann um die Einbuchung der gekauften Wertpapiere in Ihr Depot.

    Über welchen Börsenplatz und wann erfolgt der Kauf des ETFs?

    Der Kauf der ETFs erfolgt zum Spartermin gegen 9:30 Uhr am Börsenplatz Tradegate.
    Sollte die Höhe der Sparrate keine ganzen Stücke ergeben, werden die entsprechenden Bruchteile verbucht.

    Wann erhalte ich die 20 Euro Prämie?

    Die 20 Euro Prämie erhalten Sie von uns, nachdem Sie Ihren Sparplan für volle 12 Monate ohne Unterbrechung nach Abschluss bespart haben.

    Wie erfolgt der Verkauf von Anteilen aus dem Wertpapiersparplan?

    Sie erteilen uns eine reguläre Verkaufsorder über den Konto- und Depotzugang (ähnlich einer Überweisung). Wir übernehmen dann den Vorgang für Sie und buchen die Anteile aus Ihrem Depot aus. Das Geld durch den Verkauf wird Ihrem angegebenen Konto gutgeschrieben.

    Bitte beachten Sie, dass zwischen Verkauf und Geldeingang auf Ihrem Konto ein paar Tage vergehen können.

    Wird der Wertpapiersparplan gelöscht, wenn ich alle Anteile verkaufe?

    Nein. Der Wertpapiersparplan wird durch den Verkauf von Anteilen nicht automatisch gelöscht.

    Was passiert mit meinen Erträgen?

    Bei ETFs werden die Erträge automatisch wieder in Ihre Wertpapiere angelegt. So trägt der Gewinn noch mehr zur Wertentwicklung bei. Sie können der automatischen Wiederanlage der Ausschüttungen auf Wunsch telefonisch oder schriftlich widersprechen. Der Widerspruch gilt dann für alle Sparplanbestände des gesamten Depots.

    Wann werden die 20 Euro Prämie für meinen ersten Sparplan ausbezahlt?

    Die Auszahlung der Barprämie erfolgt 4 bis 6 Wochen nach Erfüllung der Bedingungen.

    Eine Auszahlung auf ein anderes Konto Ihrer Wahl ist nicht möglich. Sollten Sie über mehrere Verrechnungskonten verfügen, erfolgt eine systemseitige Auswahl eines Kontos.

    Noch mehr Informationen finden Sie in unserem Wissensbereich.

  • Nachhaltigkeit

    Was bedeutet nachhaltig Investieren? 

    Wenn ein ETF als „nachhaltig“ bezeichnet wird, dann zielt die Strategie des Index auf die sogenannten ESG-Kriterien ab.

    ESG steht für die Themen Umwelt (Environment), Soziales und Governance.

    Produkte, die z. B. Klima- und Umweltschutz unterstützen oder einen Beitrag zur Bekämpfung sozialer Ungerechtigkeiten leisten, werden als nachhaltig eingestuft. So haben auch Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Geldanlage nachhaltige Aspekte zu berücksichtigen.

    Woran erkenne ich, ob der ETF nachhaltig anlegt?

    Es gibt verschiedene Quellen, in denen Sie etwas zur Nachhaltigkeit erfahren können. Im Wertpapier-Snapshot auf der Webseite der Consorsbank stellen wir Ihnen folgende Informationen zur Verfügung:

    1. Bei einigen Wertpapieren gibt es die Kategorie „Nachhaltigkeit“. Dort finden Sie dann weitere Informationen zu den Kriterien, die bei diesem ETF angewendet werden.

    Beispiel:

    snapshot-menue
    snapshot-text-nachhaltigkeit

    2. Bei einigen Wertpapieren können Sie im Punkt „Anlagestrategie“ Informationen dazu finden, ob der ETF einen nachhaltigen Fokus hat.

    Beispiel:

    Anlagestrategie

    3. Außerdem können Sie dort die Unterlagen aufrufen, die die Fondsgesellschaft veröffentlicht. Im Verkaufsprospekt finden Sie in der Regel auch Informationen darüber, ob bei diesem Wertpapier die ESG-Kriterien angewendet werden.

    Beispiel:

    snapshot-auswahl-fondsprospekte
Kundenrezensionen