Mega-mobil-bleiben
Mega-mobil-bleiben

Megatrend: Beweglich bleiben!

ETF Megatrends

   

   

Mit der Urbanisierung muss Mobilität neu durchdacht und organisiert werden.

Die Infrastruktur ist das Rückgrat der Wirtschaft: See- und Flughäfen, Straßen und Schienen, aber auch zum Beispiel die Versorgungsnetze für Energie. Der Unterhalt, die Modernisierung und der Ausbau verschlingen viele Milliarden. Einer Untersuchung des McKinsey Global Institutes zufolge sind im Zeitraum zwischen 2017 und 2035 Infrastrukturinvestments von jährlich durchschnittlich 3,7 Billionen US-Dollar nötig, um mit dem erwarteten Wirtschaftswachstum Schritt zu halten. Berücksichtigt man die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, könnten es bis zu einer Billion US-Dollar mehr sein.
 

Urbanisierung treibt Investitionen

Gerade in Schwellenländern ist der Investitionsbedarf hoch. Ein wichtiger Treiber für den Trend ist neben der Industrialisierung die Urbanisierung. Während heute rund 55 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben, werden es nach Schätzung der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung im Jahr 2050 voraussichtlich 68 Prozent sein. „Um in den Megastädten der Zukunft einen Verkehrskollaps zu vermeiden, muss Mobilität neu organisiert werden“, stellt Fabian Heymann fest, ETF-Experte der Consorsbank. 
 

Autoindustrie im Umbruch

Der Markt für Mobilitätsdienstleistungen ist in Bewegung. In einer Studie zur Transformation der Automobilindustrie zeigt die Unternehmensberatung pwc auf: Die automobile Zukunft ist unter anderem elektrisch, autonom und vernetzt. „Angesichts der vielen Dimensionen des Umbruchs ist kaum zu prognostizieren, wie sich die Marktanteile der Hersteller international entwickeln“, betont Heymann. Doch dass E-Fahrzeuge künftig erheblich mehr Marktanteile haben werden, darin sind sich Experten weitgehend einig.

Megatrend Beweglich bleiben
Mobilität Grafik

E-Mobilität verbreitet sich

Global stieg der Marktanteil von elektrifizierten Fahrzeugen laut Unternehmensberatung AlixPartners allein vom dritten zum vierten Quartal 2018 von 2,4 auf 3,3 Prozent. Nach Prognosen von pwc könnten 2030 schon über 55 Prozent aller Neuzulassungen komplett elektrifiziert sein. Und wenn die Elektromobilität sich durchsetzt, macht das Investitionen in die Infrastruktur noch notwendiger. „Wenn alle ihre Autos nachts ans Stromnetz anschließen, um die Batterien aufzuladen, müssen die Stromnetze entsprechend stabil sein“, unterstreicht Heymann. 

Megatrend Beweglich bleiben

Investment in den Trend

Clevere Ideen sind gefragt. Und Investoren, die diese Ideen unterstützen. Mit ETFs können Anleger marktnah an Trends partizipieren. Unsere Experten haben einige Beispiele zusammengestellt, mit denen sich am technologischen Umbruch teilhaben lässt. Vor einem Investment sollten Anleger aber prüfen, ob der ETF zum persönlichen Risikoprofil passt.

  

Megatrend: Beweglich bleiben!

Beispiele für ETFs zu Infrastruktur und E-Mobilität

A0LEW9

Weltweit – Infrastruktur

WKN: A0LEW9 – iShares Global Infrastructure 

Der ETF bildet ein breites Portfolio an Infrastruktur-Unternehmen ab, aus Industrie- wie Schwellenländern. Der Schwerpunkt liegt auf Versorgern, berücksichtigt werden aber auch zum Beispiel Immobilienwerte.

DBX1AP

Weltweit – Infrastruktur

WKN: DBX1AP – Xtrackers S&P Global Infrastructure Swap 

Bestandteile des zugrunde liegenden Index werden aus den Infrastruktur-Clustern Versorger und Transport sowie aus dem Sektor Energie ausgewählt. Mindestens 15 Titel stammen aus Schwellenländern.

A2H5GK

Weltweit – E-Mobilität

WKN: A2H5GK – L&G Battery Value-Chain 

Im Fokus steht ein Aktienkorb aus Unternehmen, die bestimmte elektro-chemische Speichertechnologien für Energie anbieten. Aber der ETF zielt auch auf Bergbaufirmen, die Metalle für Batterien produzieren.

  

  

  

  

  

  

ETF-NBO

Mit den Vorteilen von Aktien und Fonds.

  • zahlreiche ETFs für 0 Euro Ordergebühr handeln
  • auch als Sparplan verfügbar – schon ab 25 Euro im Monat sparen
  • weniger Risiko durch breite Diversifikation bei Anlage in ETFs

Auch interessant:

Icon Länger leben
Icon Ressourcen
Icon Digital

 
 

Bildnachweis: iStockphoto/kaisersosa67 (Headerbild)

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns