• Watchlist
SparenAnlegen-ETFS
SparenAnlegen-ETFS

Emerging Markets - interessant für Anleger

Die Industrienationen von heute, von gestern oder von morgen?

Der chinesische Renminbi ist seit Herbst 2015 eine Reservewährung des Internationalen Währungsfonds, ebenso wie der US-Dollar, der Euro, der japanische Yen und das britische Pfund. Doch Asien wird im MSCI World Index immer noch hauptsächlich von Japan präsentiert. China, Taiwan, Südkorea oder Indien sucht man dort vergebens, obwohl die Konkurrenten von Apple & Co dort ihren Sitz haben. Wer findet, dass Volkswirtschaften mit dem Label „Schwellenländer“ immer wichtiger werden, der sollte ruhig einen ersten Blick auf Emerging Markets Aktienindizes riskieren.

Was sind Emerging Markets Aktienindizes?

Emerging Markets Indizes repräsentieren die Aktienmärkte von Ländern, die in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung an der Schwelle zum Industrieland stehen. Das bedeutet, dass sie schneller und stärker wachsen als die altbekannten Industrienationen. Das volkswirtschaftliche Wachstum kann in einigen Ländern deutlich höher liegen als wir es in Deutschland gewohnt sind, jedoch mit weniger Stabilität. Daher sind die Marktrisiken höher, andererseits ergeben sich attraktive Chancen auf Kursgewinne. Eine Anlage über einen Exchange Traded Fund (ETF) auf einen Emerging Markets Index hat den Vorteil, dass die Risiken auf viele Einzelaktien verteilt sind. Der MSCI Emerging Markets Index ist mit mehr als 800 Titeln ein Schwergewicht. Er vereint Aktien aus 24 Ländern. Neben China und Südkorea finden sich hier auch Taiwan, Peru, die Tschechische Republik, Brasilien, Russland, Indien oder auch Mexiko und Polen.

Was sind die Schattenseiten in den Schwellenländern?

Wachstum hat aber auch seine Schattenseiten. In vielen Schwellenländern herrscht eine Aufbruchstimmung wie im 19. Jahrhundert in Europa und den USA während der Industrialisierung. Parallelen zu den unschönen Begleiterscheinungen dieser Ära gibt es auch: Kinderarbeit, mangelnde Hygiene und Umweltverschmutzung.  Natürlich muss man hier von Land zu Land differenzieren, da die Schwellenländer sich unterschiedlich entwickeln. Aber: Viele Schwellenländer haben sich auf die Fahnen geschrieben, die Fehler der etablierten Industrienationen nicht zu wiederholen. So gibt es auch dort schon Unternehmen, die ökologisch und sozial verantwortlich handeln.

Bringt Nachhaltigkeit denn etwas für die Rendite?

Nachhaltigkeit ist nicht nur Balsam für die Seele, sondern auch für den Geldbeutel. Denn ökologisch und sozial verantwortungsbewusste Unternehmen aus den Schwellenländern dürften gerade auf lange Sicht besser dastehen. Denn die ESG-Kriterien, also Umwelt, soziales Engagement und eine gute Unternehmensführung, werden ja derzeit in den Industrienationen immer wichtiger. Unternehmen in Schwellenländern, die diese Nachhaltigkeitsgrundsätze schon jetzt einführen, leisten  eine Vorarbeit, die ihre Konkurrenz in ihrer Heimat nachholen muss.

Welche Schwellenländer-Unternehmen sind nachhaltig?

Im MSCI Emerging Markets sind alle Unternehmen enthalten, die groß genug sind. Doch es gibt auch den MSCI Emerging Markets SRI. In dieser Variante des gängigen Schwellenländerindex werden nur Unternehmen aufgenommen, die sozial und ökologisch verantwortlich handeln.

Was ist im nachhaltigen MSCI Emerging Markets SRI drin?
Der MSCI Emerging Markets SRI enthält  ebenfalls Aktien aus 24 Ländern. Den größten Anteil machen Taiwan und Südkorea aus, gefolgt von Indien, Südafrika und Brasilien. Die am stärksten vertretenen Sektoren sind Finanzdienstleister und die wachstumsstarke IT-Branche. Letztere macht etwas mehr als ein Viertel im Index aus. Nicht nur die Länder-, sondern auch die Branchenanteile unterscheiden sich vom gängigen MSCI Emerging Markets. Und auch die Wertentwicklung ist anders.

Nachhaltig währt am Längsten

Bei einem Vergleich zwischen dem MSCI Emerging Markets und seinem nachhaltigen Bruder mit dem Zusatz SRI sticht eines sofort ins Auge: Die Zeit spielt für Nachhaltigkeit. In einem historischen Jahresvergleich über drei und fünf Jahre kann die nachhaltige Indexvariante eine höhere Wertentwicklung aufweisenDieser Index ist für Privatanleger über den  BNP Paribas Easy Emerging Markets SRI I UCITS ETF (WKNA2H5E6) investierbar.

MSCI und die Namen der MSCI-Indizes sind Handelsmarken von MSCI Inc. oder seinen verbundenen Unternehmen.

Autor: Claus Hecher, Leiter ETFs & Indexlösungen (D/A/CH) bei BNP Paribas Asset Management

Wir sind für Sie da: 0911 - 369 30 00 (Halten Sie als Kunde bitte Ihre Kontonummer bereit.)

0911 - 369 30 00 Schreiben Sie uns