header-baufinanzierung
header-baufinanzierung

Baufinanzierung Wohnträume günstig und fair finanzieren

Die Consorsbank ist Ihr Partner für alle Finanzierungsfragen rund um Immobilien. Wir beraten Sie kostenlos und unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrer Traumimmobilie. Auch für eine Modernisierung oder bei Ablauf einer Zinsbindung beraten wir Sie gern zur passenden Finanzierung.

  • fair: über 400 Finanzierungspartner im Vergleich
  • schnell: Finanzierungsanfrage in nur 5 Minuten
  • unkompliziert: telefonische Beratung zum Wunschtermin
  • persönlich: unsere erfahrenen Finanzierungsberater betreuen Sie individuell

Kontaktnummer Baufinanzierung
Auszeichnung Euro Top Baufinanzierer Online-Banken

Baufinanzierungsrechner – ermitteln Sie Ihre Wunschfinanzierung

Nutzen Sie unseren Finanzierungsrechner! Damit können Sie sich zu möglichen Konditionen informieren.
Auch wenn Sie prüfen möchten, ob sich Ihr Wunsch mit dem verfügbaren Budget verwirklichen lässt, gibt Ihnen der Baufinanzierungsrechner Orientierung.

Bestimmen Sie einfach, was Sie finanzieren möchten. Geben Sie Ihre Wunschdaten ein und Sie erhalten einen ersten unverbindlichen Vorschlag.

Informationen zum Finanzierungsvorschlag

Das Ergebnis wird mit tagesaktuellen Konditionen ermittelt. Es ist kein verbindlicher Finanzierungsvorschlag.

Folgende Punkte wurden dabei angenommen:

  • Die Immobilie wird eigengenutzt.
  • Sie dient als Sicherheit für die Finanzierung mit einer erstrangigen Grundschuld.
  • Das Darlehen wird unverzüglich und vollständig ausgezahlt.
  • Die Darlehensnehmer sind Angestellte mit guten finanziellen Verhältnissen.
  • Im Zusammenhang mit dem Darlehen können weitere Kosten anfallen (z. B. für die Eintragung der Grundschuld). Deren Höhe ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht im Detail bekannt. Wenn weitere Kosten anfallen, kann sich der effektive Jahreszins erhöhen.

Forward-Darlehen können höhere Zinssätze haben. Diese hängen von der noch verbleibenden Zeit bis zur Umschuldung ab. Wir beraten Sie gern individuell dazu.

Repräsentatives Beispiel
  • Nettodarlehensbetrag: 200.000,00 Euro
  • Wert der Immobilie: 335.000,00 Euro
  • Monatliche Rate: 895,00 Euro
  • Zinsbindung: 10 Jahre
  • Ratenanzahl während der Zinsbindung: 120 monatliche Raten
  • Anfängliche Tilgung: 2,00 % p. a.

Zinssätze:

  • Sollzins: 3,37 % p. a.
  • Effektiver Jahreszins: 3,45 % p. a.

Zum Ende der Zinsbindung:

  • Geleistete Zinszahlungen: 60.341,34 Euro
  • Getilgter Betrag: 47.953,66 Euro
  • Restschuld: 152.046,34 Euro
  • Kalkulatorische Darlehensgesamtlaufzeit: 29 Jahre und 5 Monate

Darlehensvermittler: BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg
 

  • So geht's

    Schnell und unkompliziert zu Ihrer Wunschimmobilie

      

    Wunschkonditionen

    1. Finanzierungsanfrage stellen

    Senden Sie uns bitte die Eckdaten Ihrer Wunschfinanzierung. Benutzen Sie dazu bitte unsere Online-Finanzierungsanfrage. Es dauert höchstens fünf Minuten.

    Ihr persönlicher Finanzierungsberater nimmt meist innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen Kontakt auf. Gerne können Sie bereits im Vorfeld Ihren Terminwunsch für die Beratung angeben.

      

    KreditBeantragen

    2. Persönlich beraten lassen

    Im persönlichen Gespräch klären wir Ihre individuellen Bedürfnisse und Pläne. Auf dieser Basis erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept.

    Unmittelbar im Anschluss an das Gespräch erhalten Sie einen Vorschlag für Ihre Finanzierung mit tagesaktuellen Konditionen.

    Ihr persönlicher Finanzierungsberater begleitet Sie bis zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Finanzierung. Er beantwortet jederzeit all Ihre Fragen und hilft Ihnen, die erforderlichen Unterlagen zusammenzustellen.

       

    Beobachten

    3. Unterlagen zusammenstellen und Darlehen beantragen

    Prüfen Sie unser Finanzierungskonzept! Ihre persönlicher Finanzierungsberater steht Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Er erklärt Ihnen die wesentlichen Details des Angebotes. Außerdem unterstützt er Sie bei der Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen.

    Sie entscheiden, ob Sie das Angebot annehmen wollen. Erst dann leiten wir Ihren Antrag an die ausgewählte Bank zur Entscheidung weiter. Diese überprüft Ihre Kreditanfrage und informiert sich ggf. über Ihre Schufa-Daten.

     

    OnlineOderPostweg

    4. Vertrag prüfen und unterschreiben

    Wenn sich die ausgewählte Bank bei uns meldet, stimmen wir die weiteren Schritte mit Ihnen ab:

    • Bei positiver Kreditentscheidung erhalten Sie den Darlehensvertrag meist schon innerhalb weniger Tage.
      Bis zu diesem Punkt gehen Sie noch keine Verpflichtung ein. Erst wenn Sie den Vertrag unterschrieben an die Bank zurücksenden und die Widerrufsfrist abgelaufen ist, haben Sie einen verbindlichen Vertrag geschlossen.
    • Es kann vorkommen, dass die gewünschte Bank Ihr Vorhaben nicht begleiten möchte. Dann können wir Ihnen meist schnell eine Alternative von einem der über 400 Finanzierungspartner zusenden.

    Für Ihre Fragen rund um das Thema Baufinanzierung bleiben wir weiterhin Ihr erster Ansprechpartner. Selbstverständlich auch nach der Auszahlung Ihres Darlehens.

  • Kunden­rezensionen

  • FAQ

    Baufinanzierung

    Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Baufinanzierung zu erhalten?
    • Sie sind volljährig.
    • Ihr Hauptwohnsitz befindet sich in Deutschland.
    • Sie beziehen ein geregeltes Einkommen.
    • Sie verfügen über ausreichendes Eigenkapital (i. d. R. mind. in Höhe der Nebenkosten).
    • Sie können eine inländische Immobilie als Sicherheit zur Verfügung stellen (z. B. die zu finanzierende Immobilie oder eine andere Immobilie in Ihrem Besitz).
    • Wenn Sie verheiratet sind, müssen Sie die Finanzierung i. d. R. gemeinsam mit Ihrem Lebenspartner beantragen.
    Welche Immobilien kann ich bei Ihnen finanzieren?

    Sie können folgende Immobilien innerhalb Deutschlands finanzieren:

    • Einfamilienhäuser
    • Zweifamilienhäuser
    • Mehrfamilienhäuser
    • Doppelhaushälften
    • Reihenhäuser
    • Eigentumswohnungen
    • Grundstücke

    Wir prüfen gerne für Sie die Finanzierung ausländischer Objekte. Voraussetzung hierfür ist, dass die Finanzierung mit einer Grundschuld an einer deutschen Immobilie abgesichert werden kann.

     

    Kann ich auch über die KfW finanzieren?

    Im Gespräch werden wir gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept erarbeiten. Je nach Vorhaben prüfen wir natürlich auch, ob Mittel der KfW für die Finanzierung genutzt werden können. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Die KfW stellt Fördermittel für bestimmte Vorhaben zur Verfügung (z. B. energetische Sanierung, Erwerb von Eigentum etc.).

    Bitte beachten Sie: Derzeit können Sie über uns keine Mittel aus dem KfW Programm „Erneuerbare Energien Standard“ (Programm 270) beantragen.

    Was ist der Unterschied zwischen Nominalzins und Effektivzins?

    Der Nominalzins beinhaltet nur die reinen Kreditkosten. Das sind die Zinsen, die Sie für die aufgenommene Kreditsumme während der Laufzeit entrichten. Nicht berücksichtigt werden die Kreditnebenkosten sowie andere evtl. anfallende Kosten. In den effektiven Jahreszins werden neben dem Sollzins alle weiteren Kosten eingerechnet, die in direkter Verbindung mit dem Darlehen stehen (z. B. Zuschläge für Teilauszahlungen, Bereitstellungszinsen).

    Wie viel Eigenkapital muss ich einsetzen?

    Das kommt immer auf die finanzierende Bank an. Häufig werden von unseren Finanzierungspartnern 10 % bis 20 % Eigenkapital gewünscht. Es ist auch möglich, Zusatzsicherheiten (z. B. freie Anteile an einer Grundschuld auf andere deutsche Wohnimmobilien) in die Finanzierung einzubringen. Diese können das Eigenkapital ergänzen oder teilweise ersetzen.

    Als absolutes Minimum sollten Sie so viel Eigenkapital haben, dass Sie mind. die Nebenkosten damit bezahlen können. Welche Nebenkosten anfallen, lesen Sie in der nächsten Antwort.

    Mit welchen Nebenkosten muss ich beim Kauf oder Bau rechnen?

    In der Regel betragen die Nebenkosten ca. 10 % des Kaufpreises. Dazu gehören:

    • Grunderwerbsteuer: Diese beträgt je nach Bundesland zwischen 3,50 % und 6,50 % der Kaufsumme.
    • Notar- und Grundbuchkosten: Diese betragen ca. 2 % der Kaufsumme.
    • Ggfs. Maklerprovision: Diese liegt zwischen 3,57 % und 7,14 % der Kaufsumme inkl. MwSt.

    Wenn Sie nur ein Grundstück kaufen und anschließend alles selbst managen, fällt die Grunderwerbsteuer in der Regel nur auf den Grundstückswert an.

    Welche Unterlagen benötige ich für die Finanzierung?

    In der persönlichen Beratung besprechen wir mit Ihnen, welche Unterlagen wir für den Kreditantrag brauchen. Folgende Unterlagen benötigen wir in der Regel bei jeder Finanzierungsanfrage:

    • Lohn-/ Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate
    • Nachweis des bei der Finanzierung einzusetzenden Eigenkapitals
    • Aktueller Grundbuchauszug oder Kaufvertragsentwurf
    • Unterlagen zum Objekt

    Nach dem Gespräch erhalten Sie eine Übersicht der benötigten Dokumente als individuelle Checkliste. Dieser Checkliste können Sie auch entnehmen, wo Sie die erforderlichen Unterlagen jeweils erhalten. Ihr Berater unterstützt Sie dabei, die nötigen Dokumente zusammenzustellen.

    Wird bei mir eine Schufa-Anfrage gestellt?

    Wir verlangen keine Schufa-Auskunft von Ihnen. Unsere Beratung hat auch keinen Einfluss auf Ihre Schufa. Wenn Ihnen eines unserer Angebote zusagt, reichen wir in Absprache mit Ihnen den Darlehensantrag bei der finanzierenden Bank ein. Erst dann wird diese Bank im Rahmen der Kreditentscheidung eine Schufa-Anfrage durchführen.

    Wie läuft eine Immobilienfinanzierung ab? Gehe ich zuerst zur Bank und dann zum Notar oder umgekehrt?

    Als Erstes sollten Sie bei der finanzierenden Bank Ihren Darlehensvertrag unterschreiben. Anschließend können Sie einen Beurkundungstermin beim Notar vereinbaren. Dieser sollte unbedingt innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist erfolgen, damit Sie das Darlehen im Notfall noch widerrufen können.

    Mit wem schließe ich den Vertrag?

    Wir vermitteln Ihnen die Finanzierung. Dafür erhält die Consorsbank eine Vermittlerprovision von der finanzierenden Bank. Den Kreditvertrag schließen Sie direkt mit dieser Bank.

     

    Werde ich nach Darlehensabschluss weiterhin von der Consorsbank betreut?

    Nach Abschluss des Darlehens haben wir keinen Zugriff mehr auf die Details Ihres Darlehens wie den Zins- und Tilgungsverlauf. Bei Fragen rund um das Darlehen steht Ihnen die finanzierende Bank zur Verfügung.

    Gerne unterstützen wir Sie, soweit uns das möglich ist, bei Fragen bis zur Auszahlung des Darlehens und allgemeinen Fragen zu Ihrer Finanzierung. Wenn Sie das wünschen, nehmen wir erneut Kontakt mit Ihnen auf, wenn Ihre Zinsbindung abläuft und beraten Sie zur Verlängerung Ihres Darlehens.

    Forward-Darlehen

    Was ist ein Forward-Darlehen?

    Mit einem Forward-Darlehen können Sie sich bereits heute Konditionen für eine spätere Finanzierung sichern. Bis zu 60 Monate vor dem Zinsablauf Ihres bestehenden Darlehens ist eine solche Finanzierung möglich. Während dieser Zeit fallen für Sie keine monatlichen Zahlungen an. Dafür ist der Zinssatz des Forward-Darlehens i. d. R. höher als für ein Darlehen, das sofort ausgezahlt wird. Je länger die Zeit bis zur Auszahlung des Darlehens ist, desto höher wird der Zinssatz im Vergleich zu einem Darlehen, dass direkt ausgezahlt werden würde.

    Ein Forward-Darlehen könnte für Sie interessant sein, wenn Sie sich gegen Zinserhöhungen absichern möchten. So können Sie auch Ihre zukünftige Belastung bereits heute genau planen.

    Was passiert, wenn die Höhe der abzulösenden Restschuld und die Höhe des Forward-Darlehens nicht übereinstimmen?

    Unsere Finanzierungsberater unterstützen Sie bei einer möglichst genauen Berechnung der Ablösesumme. Wenn der ausgezahlte Betrag aus dem Forward-Darlehen dennoch nicht mit der dann bestehenden Restschuld übereinstimmt, gilt Folgendes:

    • Wenn Sie eine zu geringe Anschlussfinanzierung vereinbart haben, müssen Sie die Differenz aus Eigenmitteln erbringen. Eine Nachfinanzierung von Kleinbeträgen ist meist nicht möglich.
    • Wenn Sie eine zu hohe Anschlussfinanzierung vereinbart haben, kann die Bank Ihnen die Differenz entweder zur freien Verwendung auszahlen oder Ihnen eine Nichtabnahmeentschädigung berechnen.