Nachrichten

DJ Johnson nennt Wahlausgang "starkes neues Mandat für Brexit"



LONDON (AFP)--Der britische Premierminister Boris Johnson hat den klaren Sieg seiner konservativen Tories bei den Parlamentswahlen als "starkes neues Mandat" für den Brexit bezeichnet. Er habe nun den Wählerauftrag, das Land zusammenzuführen und es "voranzubringen", sagte Johnson in der Nacht zum Freitag in London.

Die Nachwahlbefragungen vom Vorabend deuten darauf hin, dass die Tories voraussichtlich die absolute Mehrheit im Unterhaus erobert haben. Die Partei errang nach diesen Prognosen 368 der insgesamt 650 Parlamentssitze.

Eine absolute Mehrheit für die Tories würde es Johnson ermöglichen, sein mit der EU ausgehandeltes Ausstiegsabkommen zügig vom Unterhaus verabschieden zu lassen. Er könnte damit Großbritannien bis zum Ablauf der geltenden Frist am 31. Januar aus der Europäischen Union herauszuführen.

Labour-Chef Jeremy Corbyn kündigte als Konsequenz aus der schweren Wahlniederlage seiner Partei an, in der Zukunft nicht nochmals als Spitzenkandidat anzutreten. Über den Wahlausgang zeigte er sich "sehr enttäuscht".

Labour erlitt laut den Nachwahlbefragungen des Instituts Ipsos Mori dramatische Verluste. Im Vergleich zur Wahl von 2017 verlor die 71 Mandate und landete bei nur noch 191 Sitzen - ihr schlechtestes Ergebnis seit 1935. Die Tories legten demnach hingegen um rund 50 Sitze zu und erzielten ihr bestes Ergebnis seit drei Jahrzehnten.

DJG/hab

(END) Dow Jones Newswires

December 13, 2019 00:06 ET (05:06 GMT)



Quelle:Dow Jones  13.12.2019 06:06


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis